Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Fit für die Zukunft: Mügeln schlägt Brücken, Naundorf legt Gleise
Region Oschatz Fit für die Zukunft: Mügeln schlägt Brücken, Naundorf legt Gleise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 18.09.2016
Christian Kunze Quelle: ALL
Mügeln/Oschatz/Naundorf

Mügeln mischt dieses Jahr nicht beim Städtewettstreit „Ab in die Mitte“ mit. Der Grund liegt auf der Hand: Die Herausforderungen nach dem Bau der Ortsumgehung und der Neugestaltung der Ortsdurchfahrt sind zu groß. Brummis missachten das Fahrverbot im Zentrum, donnern die Hauptstraße lang, fahren die neuen Fußwege kaputt. Das Förderprogramm „Brücken in die Zukunft“ sei weniger bürokratisch, verspreche größere Effekte, erklärte Bürgermeister Johannes Ecke. Er nimmt den Namen wörtlich und will, mit Steuermitteln subventioniert, eine riesige Lkw-Brücke über die Bischofstadt bauen. Dann ist endlich Ruhe im Zentrum und die florierende Zukunft nur eine Frage der Zeit!

Viel Zeit verstrichen ist dagegen seit den Versprechungen der Straßenbau- und Planungsbehörden, der Verkehr auf der neuen B 169 werde bald zwischen Seerhausen und Salbitz rollen. Die Realität sieht anders aus. Seit über 20 Jahren warten die Salbitzer auf den Ausbau. Um dem Silberhochzeitsjubiläum zuvor zu kommen, klotzen die Bürgermeister aus Naundorf, Oschatz, Stauchitz und Riesa jetzt zusammen ran: Ihre Projektidee für „Ab in die Mitte“ 2016 hat als Vorbild den ICE „Oschatz“, der als Modell im Südbahnhof steht. Anstelle einer Straße werden im dritten Bauabschnitt der B 169 Gleisbett und Schienen gebaut. Ganz im Sinne des Bundesverkehrsministeriums verlagert das den Verkehr von der Straße auf die Schiene. Wenn der ICE „Oschatz“ von Riesa nach Döbeln saust, dann sind das die „Gleise in die Zukunft“.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Sanierung des Stadtbades in Mügeln wird teurer als ursprünglich angenommen. Während der Sanierungsarbeiten sind unter anderem weitere Schäden am Becken entdeckt worden. Mitglieder des Hauptausschusses informierten sich vor ihrer jüngsten Sitzung vor Ort über den aktuellen Stand der Arbeiten. Das Bad soll 2017 wieder geöffnet werden.

17.09.2016

Die Oschatzer Waagen ist ein Unternehmen, welches eng mit der Oschatzer Geschichte verwurzelt ist. Allerdings gehören die meisten Oschatzer Waagenbauunternehmen auch der Geschichte an. Nicht die Oschatzer Waagen. die haben mit Schüttgutwaagen eine Nische auf dem Markt besetzt. Produkte aus Oschatz sind unter anderem in Russland oder Frankreich zu finden.

17.09.2016

Vor 775 Jahren wurde Kloster Sornzig und vor 20 Jahren die Stiftung Ludolf Colditz gegründet – ein Grund in Sornzig zu feiern. Dazu gab es im ehemaligen Garten des Klosters einen Festgottesdienst, bei dem auch an die Ereignisse erinnert wurde. In einer kleinen Ausstellung wurden Zeitzeugnisse präsentiert.

16.09.2016