Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fit für die Zukunft: Mügeln schlägt Brücken, Naundorf legt Gleise

Achtung, Satire! Fit für die Zukunft: Mügeln schlägt Brücken, Naundorf legt Gleise

Die Städte Oschatz und Mügeln investieren derzeit in ihre Bahnhöfe. Nun ziehen Riesa und Döbeln nach. Auf Initiative der Gemeinde Naundorf machen sich alle gemeinsam stark für eine neue ICE-Trasse anstelle der seit Jahren geplanten, aber noch nicht gebauten neuen Bundesstraße 169. Die Alternative dazu heißt „Gleise in die Zukunft“.

Beton statt Asphalt: Anstelle der Bundesstraße 169 quert das Naturschutzgebiet „Hahnefelder Speicher“ zwischen Oschatz und Riesa bald eine Brücke, über die ICE-Züge sausen.

Quelle: dpa-Zentralbild

Mügeln/Oschatz/Naundorf. Mügeln mischt dieses Jahr nicht beim Städtewettstreit „Ab in die Mitte“ mit. Der Grund liegt auf der Hand: Die Herausforderungen nach dem Bau der Ortsumgehung und der Neugestaltung der Ortsdurchfahrt sind zu groß. Brummis missachten das Fahrverbot im Zentrum, donnern die Hauptstraße lang, fahren die neuen Fußwege kaputt. Das Förderprogramm „Brücken in die Zukunft“ sei weniger bürokratisch, verspreche größere Effekte, erklärte Bürgermeister Johannes Ecke. Er nimmt den Namen wörtlich und will, mit Steuermitteln subventioniert, eine riesige Lkw-Brücke über die Bischofstadt bauen. Dann ist endlich Ruhe im Zentrum und die florierende Zukunft nur eine Frage der Zeit!

Viel Zeit verstrichen ist dagegen seit den Versprechungen der Straßenbau- und Planungsbehörden, der Verkehr auf der neuen B 169 werde bald zwischen Seerhausen und Salbitz rollen. Die Realität sieht anders aus. Seit über 20 Jahren warten die Salbitzer auf den Ausbau. Um dem Silberhochzeitsjubiläum zuvor zu kommen, klotzen die Bürgermeister aus Naundorf, Oschatz, Stauchitz und Riesa jetzt zusammen ran: Ihre Projektidee für „Ab in die Mitte“ 2016 hat als Vorbild den ICE „Oschatz“, der als Modell im Südbahnhof steht. Anstelle einer Straße werden im dritten Bauabschnitt der B 169 Gleisbett und Schienen gebaut. Ganz im Sinne des Bundesverkehrsministeriums verlagert das den Verkehr von der Straße auf die Schiene. Wenn der ICE „Oschatz“ von Riesa nach Döbeln saust, dann sind das die „Gleise in die Zukunft“.

Von Christian Kunze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

27.07.2017 - 07:40 Uhr

Neuer Coach Robin Melior löst Sven Roos ab .

mehr