Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Fitnesstest zum Abschluss des Schuljahres in der Grundschule Mügeln
Region Oschatz Fitnesstest zum Abschluss des Schuljahres in der Grundschule Mügeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 22.06.2017
Eine der Geschicklichkeitsstationen bestand darin, gezielt ein Handtuch so zu werfen, dass es auf der Leine hängen blieb. Quelle: Heinz Großnick
Anzeige
Mügeln

Da flogen Handtücher durch die Luft, Plastebecher ineinander oder ein Hindernisparcours war zu überwinden – reichlich Bewegung, statt still im Klassenraum zu lümmeln und zu schwitzen – das erlebten die 98 Mädchen und Jungen der Klassen 1 bis 4 der Grundschule Tintenklecks in dieser Woche im Rahmen der Projektwoche „Gesund und fit in die Ferien“. Die Pädagogen holten sich dazu Kooperationspartner wie Armin Scheidig, Sporttherapeut und Leiter von Fitness-Reha-Kursen bei der Firma ML Sports Döbeln. Er begleitete das Projekt vier Tage lang.

„Am ersten Tag haben wir eine tänzerische Choreografie einstudiert. Außerdem gab es im Bad lustige Wasserspiele und eine Schwimmstaffel. In einem Hindernisparcours im Großformat galt es, die Geschicklichkeit im Balancieren unter Beweis zu stellen“, nennt der 27-Jährige einige Beispiele von sportlicher Betätigung und Bewegung der vergangenen Tage. Und schließlich fand am Ende auch noch ein Fitnesstest statt. „Das war nicht nur eine Herausforderung, sondern hat auch sehr viel Spaß gemacht“, schätzt der Sporttherapeut ein. Die eingeübte Choreografie wurde außerdem den Eltern gezeigt, die stolz auf ihre Sprösslinge waren.

Der Zeitpunkt des Projektes wurde extra zum Schuljahresende gewählt und fand jahrgangsgemischt statt. „Wir möchten den Kindern das Bewusstsein dafür schärfen, dass Sport und gesunde Ernährung wichtig sind. Das hält Körper und Geist fit“, sagt Schulleiterin Konstanze Hartmann und ist sich ebenfalls sicher: „Es hat großen Spaß gemacht und ist bei den Kindern gut angekommen.“ Es sei auch schön, dass die Schüler mal andere Gesichter sehen und die Schule mal einen Mann als Trainer hatte. Denn das Pädagogenteam der Grundschule besteht ausschließlich aus Frauen. Neben dem Sporttherapeuten unterstützten aber auch Eltern das Projekt tatkräftig, wofür die Schulleiterin Konstanze Hartmann ihren Dank ausspricht.

„Der Vorteil von jahrgangsgemischten sportlichen Veranstaltungen besteht auch darin, dass die Großen Verantwortung für die Kleineren zeigen und es ein gegenseitiges Geben und Nehmen gibt“, resümiert Konstanze Hartmann.

Von Heinz Großnick

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jeweils rund ein Dutzend Kinder und Jugendliche nehmen die Angebote wahr, die die Ökostation Naundorf im Rahmen ihres Projektes „Küchenzauber – An die Töpfe, fertig. los“ unterbreitet. Vieles, was dabei verarbeitet wird, stammt aus dem Garten der Ökostation. Für alles, was dort nicht wächst, braucht man Unterstützer. Das Deutsche Kinderhilfswerk ist wieder mit im Boot.

22.06.2017

Bei der Sommerauktion eines Immobilienvermarktes soll am Freitag auch ein Wohnhaus aus Schmannewitz unter den Hammer kommen. Das Fachwerkgebäude in der Torgauer Straße ist mit 3000 Euro ein echtes Schnäppchen. Der Sanierungsbedarf scheint allerdings gewaltig zu sein.

25.06.2017

„Musik für Sie“ macht Musik in Oschatz – die bekannte Fernsehsendung des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) macht Station in der Region. Derzeit produziert Saxonia Entertainment die nächste Auflage unter dem Motto „Sachsens Gartenträume“. Bekannte Künstler sind zu Gast am Collm – ausgestrahlt wird am 28. Juli um 20.15 Uhr.

22.06.2017
Anzeige