Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Flinke Füße beim OAZ-Staffellauf
Region Oschatz Flinke Füße beim OAZ-Staffellauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 30.09.2012
Anzeige
Oschatz

[gallery:600-26174550-1]

Von Heinz Großnick

"Ich sehe viele erwartungsvolle Gesichter und freue mich, so viele Kinder begrüßen zu können", sagte Jan Simon, Regionalverlagsleiter der Döbelner und Oschatzer Allgemeinen Zeitung, zur Begrüßung. Er wünschte den Teilnehmern faire Wettkämpfe und den Besten den Sieg. Simon bedankte sich bei den Sponsoren der Sparkasse Leipzig und den vielen fleißigen Helfern des SV Fortschritt, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten.

"Dank der Unterstützung der Förderer der OAZ und der Sparkasse konnte der Lauf bereits zum 19. Mal stattfinden und die Veranstaltung über diese lange Zeit aufrecht erhalten werden", lobte Sven Kaminski, Geschäftsführer des Kreissportbundes, das Engagement der Akteure.

Flinke Füße hatte Naemi Wegner mit ihrem Team aus der Grundschule Calbitz. Die Sechsjährige freute sich über ihren Sieg. "Ich habe nicht damit gerechnet und dachte, die anderen waren schneller", sagte sie noch ganz außer Atem gegenüber der OAZ. Das sah ihre Mutter Grit Wegner allerdings anders. Sie hatte fest damit gerechnet, dass ihr Sprössling die goldene Medaille holt. "Durch ihre Sportlehrerin gab es eine gute Vorbereitung. Außerdem trainiert Naemi zweimal die Woche", so Grit Wegner. Die Sieger konnten neben Pokalen und Urkunden auch ein von der OAZ und Sparkasse gesponsertes T-Shirt mit nach Hause nehmen. Für alle beteiligten Staffeln gab es außerdem Bälle.

Routiniert führte Moderator Stefan Bräuer die Akteure und die zahlreichen Zuschauer durch die Veranstaltung. "Alles läuft wie am Schnürchen", so sein Fazit.

Als Gäste verfolgten der Oschatzer Oberbürgermeister Andreas Kretschmar, der Vertriebsleiter der Sparkasse Leipzig Jens Köhler, Schulsportkoordinator Olaf Weber und Hans-Rudi Fischer von der Sächsischen Bildungsagentur die Wettkämpfe, die kurz vor Mittag ihren Abschluss fanden. Bräuer wünschte sich für die 20. Auflage des Staffellaufes im nächsten Jahr, dass dann auch wieder Erwachsenen-Staffeln an den Start gehen mögen.

-Kommentar

Organisatoren und Gäste

Den 19. OAZ-Staffellauf richtete der SV Fortschritt aus mit: Bernd Schmidt, Ursel Ronec, Uwe Hennig, Friedrich Bittig, Hans-Georg Kretzschmar, Andreas Schmidt, Betina Spitta, Karl-Heinz Müller, Andrea Hennig, Christa Heinrich, Brigitte Thomczyk, Jochen Hennig, Heidrun Rieger, Klaus-Peter Schmiedgen, Hartmut Glöckner und Schulsportkoordinator Olaf Weber.

Unterstützung gibt es von der Sparkasse Leipzig, vom Oschatzer Bauhof, dem Team des O-Parkes um Katja Bachmann und von der Bildungsagentur sowie dem DRK-Ortsverein Oschatz.

Unter den Gästen waren der Oberbürgermeister Andreas Kretschmar, die Oschatzer Sozialamtsleiterin Ulrike Lösch, der Vertriebsleiter der Sparkasse Leipzig Jens Köhler, der Abteilungsleiter der Sächsischen Bildungsagentur Hans-Rudi Fischer, der Geschäftsführer des Kreissportbundes Nordsachsen Sven Kaminski.

Ergebnisse

1./2. Schuljahr (kleine Grundschulen)

8 x eine halbe Runde (125 Meter)

Minuten

1. GS Calbitz2:29,6

2. GS Liebschützberg3:00,6

3. GS Apfelbaum Schweta3:08,1

4. GS Cavertitz3:10,7

1./2. Schuljahr (große Grundschulen)

8 x eine halbe Runde (125 Meter)

1. GS Magister-Hering Oschatz3:03,0

2. GS Dahlen3:03,6

3. GS Tintenklecks Mügeln3:06,0

4. GS Bücherwurm Oschatz3:06,9

3./4. Schuljahr (kleine Grundschulen)

8 x eine halbe Runde (125 Meter)

1. GS Calbitz2:40,6

2. GS Liebschützberg2:42,8

3. GS Wermsdorf2:44,6

4. GS Neusornzig "Auf der Höhe"2:46,8

5. GS Cavertitz2:51,4

6. GS Apfelbaum Schweta2:54,3

3./4. Schuljahr (große Grundschulen)

8 x eine halbe Runde (125 Meter)

1. GS Bücherwurm Oschatz2:37,3

2. GS Dahlen2:39,7

3. GS Magister-Hering Oschatz2:40,7

4. GS Tintenklecks Mügeln2:45,3

5. GS Collmblick Oschatz2:48,0

5./6. Schuljahr (Mittelschulen, Gymn.)

8 x eine ganze Runde (250 Meter)

1. Thomas-Mann-Gymnasium5:23,5

2. MS Robert Härtwig Oschatz5:29,8

3. MS Strehla5:31,6

4. MS Wermsdorf5:33,9

7./8. Schuljahr (Mittelschulen, Gymn.)

8 x eine ganze Runde (250 Meter)

1. Thomas-Mann-Gymnasium4:47,1

2. MS Robert Härtwig Oschatz4:54,7

3. MS Strehla4:55,3

4. MS Wermsdorf5:02,6

9./10. Schuljahr (Mittelschulen, Gymn.)

8 x eine ganze Runde (250 Meter)

1. Thomas-Mann-Gymnasium4:40,6

2. MS Strehla4:52,5

3. MS Robert Härtwig Oschatz4:52,8

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zu viele Nebensächlichkeiten scheinen die SHV-Spielerinnen derzeit zu beschäftigen, zu wenig mannschaftliche Geschlossenheit ist momentan durchweg zu erkennen.

30.09.2012

Minni the Moocher ist eine der bekanntesten und vielseitigsten Ska-Punk-Bands Berlins. Sie sind nicht nur in der Hauptstadt eine etablierte Größe, sondern bringen Clubs in ganz Deutschland zum Beben.

30.09.2012

Hunderte Ska-Fans, die Skambalaya und Yellow Umbrella feiern: Die sieben Jungs von Skambalaya geben noch einmal Vollgas und leeren die Bandkasse. 2007 war das, als Felix "Pete" Baumann (Bass, Gesang), Roman Kreusch (Gitarre), Johannes "Agent Trombone" Marek (Posaune, Gesang), Richard "RudiRich" Senkel (Trompete), Martin "Hoffe" Hofmann (Saxofon), Stefan "Andek" Scheller (Saxofon) und Stefan "Hantzsch" Hantzschmann (Schlagzeug) ihr Abschiedskonzert gaben.

28.09.2012
Anzeige