Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Flüssige Ostern in Oschatz
Region Oschatz Flüssige Ostern in Oschatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 29.03.2018
Christian Kunze OAZ Oschatz Quelle: ALL
Anzeige
Glossen/Oschatz/Collm.

Ostern – Anlass, der Kreuzigung, Grablegung und Wiederauferstehung eines Zimmermanns zu gedenken. Oder Eier zu färben, Körbchen zu verstecken und Schokohasen die Ohren abzubeißen.

Wer mit beiden Auslegungen nichts anfangen kann, hält sich an den heidnischen Brauch des Osterwasserschöpfens. Wer wissen will, was es damit auf sich hat, sollte sich Ostersonntag zeitig auf die Socken machen – so früh, dass er 6 Uhr morgens am Gemeindeamt in Glossen ist. Dort treffen sich Mitglieder und Freunde des Heimatvereins und laufen zum nächsten Bachlauf. Das Wasser, das dort vor Sonnenaufgang geholt wird, hat reinigende, heilende, kurzum: besondere Wirkung. Bis es geschöpft ist, darf keiner ein Wort sagen – sonst verpufft die Magie!

Parallele zu Whisky

Langschläfer und solche, die nicht nur ein Mal im Jahr Flüssigkeiten mit besonderer Wirkung bevorzugen, treffen sich in Oschatz zum Verkosten hochprozentiger Spirituosen. Rum- und Whiskytastings sind in aller Munde – und aller Nase. Parallelen zu Osterwasser sind neben der besonderern Wirkung vor allem die fehlenden Worte. Der Genießer spricht nicht über seine Eindrücke beim Nippen und Schnüffeln, nein, er hält sie schriftlich fest. Die sogenannten Tasting Notes, Notizen nach dem Kosten, sind wiederum so bunt wie manches Osternest.

Belebende Luft

Belebend kann neben Wasser und Whisky auch frische Luft sein. Die lässt man sich am besten auf dem Oschatzer Kirchturm oder dem Collmer Albertturm um die Nase wehen. Beide Ausflugshöhepunkte öffnen Ostern für Besucher. Aber Vorsicht: Der Aufstieg sollte möglichst vor einem Rum- oder Whisky-Tasting erfolgen. Ein Aufstieg nach dem Tasting endet vielleicht schneller wieder auf dem Boden der Tatsachen, als man „Auferstehung“ sagen kann. Und plötzlich daran zu glauben, hilft im freien Fall wenig.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie geht s weiter mit dem Bad, den Schulen, dem Bahnhof und der Innenstadtsanierung? Diese und andere Fragen beantwortete Oberbürgermeister Andreas Kretschmar beim Oschatzer Gespräch in der Stadthalle. Weitere Themen waren Radwegebau, Breitbandversorgung und die verschwindenden Grünen Pfeile im Stadtbild.

01.04.2018

Der sächsische Finanzminister Matthias Haß hat das Wermsdorfer Schloss Hubertusburg besucht und dort grünes Licht für den im August geplanten Parkett-Workshop gegeben. Er stimmte zu, dass die Kosten für das zuvor notwendige Raumkonzept vom Freistaat übernommen werden.

01.04.2018

Die Arbeitslosigkeit im Landkreis Nordsachsen ist im März erneut zurückgegangen. Die Quote liegt derzeit bei 7,5 Prozent. Vor allem in der Zeitarbeit gibt es freie Stellen.

29.03.2018
Anzeige