Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Förderverein macht Säulengärten in Oschatz fit für Kleine Gartenschau
Region Oschatz Förderverein macht Säulengärten in Oschatz fit für Kleine Gartenschau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 08.04.2016
Mitarbeiter der Lebenshilfe pflegen die Säulengärten. Quelle: Dirk Hunger
Anzeige
Oschatz

Zehn Jahre nach der 4. Sächsischen Landesgartenschau in Oschatz hat der eigens für das Großereignis im Jahr 2006 gegründete Förderverein noch 87 Mitglieder. „Das ist eine stolze Zahl“, sagte Vereinsvorsitzender Frank Kupfer zur jüngsten Mitgliederversammlung. Mit Johannes Mühlberg und Sebo Kramer verstarben in den zurückliegenden Monaten zwei Mitstreiter.

Jede Menge Unterstützung – sei es nun personell, finanziell in Form von Mitgliedsbeiträgen oder organisatorisch – benötigen die Ehrenamtlichen auch im Jahr 2016. Denn die zweite Kleine Gartenschau vom 1. bis 5. Juni im O-Schatz-Park gelingt nur mit deren Unterstützung. Das hob Oberbürgermeister Andreas Kretschmar zur Zusammenkunft hervor.

Helfende Hände werden also noch gebraucht, und neben denjenigen, die Beiträge zahlen und bei Arbeitseinsätzen mit anpacken, konnten die Mitglieder auch Sponsoren gewinnen und auf die Mitarbeit von Institutionen bauen. So bringen sich die Auszubildenden des Privaten Bildungszentrums in Zschöllau mit ein, ebenso wird die Sternwarte Riesa mit Angeboten vertreten sein. Ein Stand während der Schau wird an allen fünf Tagen zu besetzen sein, das sei eine personelle Herausforderung, so Kupfer.

Neben den vielen kleinen Handgriffen, mit denen das ehemalige Landesgartenschaugelände für die erste Woche im Juni herausgeputzt wird, möchte der Verein an bewährten Standards festhalten. Analog zu den vergangenen Jahren setzt der Verein ein Exemplar vom „Baum des Jahres“ in die Erde. Was im vergangenen Jahr der Feldahorn am Oschatzer Skatepool war, ist 2016 die Winterlinde. Am Freitag, dem 22. April, ist es wieder so weit: Die Baumpflanzung findet ab 15 Uhr am Striesaer Weg, Abzweig zum Hutberg statt. Beginn ist um 15 Uhr. Der Verein lädt Interessierte dazu ein. Besonderes Augenmerk legt der Verein auf das Areal des O-Schatz-Parks, das in der Vergangenheit weniger im Fokus stand. Knapp eine Woche vor der Baumpflanzung, am 16. April, findet ein Arbeitseinsatz im vertikalen Garten statt. Von 9 bis 12 Uhr werden die Elemente dort von den Mitgliedern neu bepflanzt.

Alles in allem nimmt der Verein in diesem Jahr gut 2000 Euro in die Hände, um den O-Schatz-Park herauszuputzen.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im vergangenen Jahr wurde in Deutschland der flächendeckende gesetzliche Mindestlohn eingeführt. Auch in Nordsachsen müssen seither Firmen mindestens 8,50 Euro brutto pro Stunde zahlen. Davon profitierten viele Arbeitnehmer. Doch bei vielen Dienstleistern, Handwerkern und Gewerbetreibenden hat das weitreichende Folgen.

08.04.2016

Wer im Netz eine Webcam findet, die den Horst eines Storches zeigt, wird begeistert sein. Eine Kamera anzubringen ist jedoch genehmigungspflichtig und kann finanziell sowie in der Umsetzung von Hobby-Ornithologen nicht gestemmt werden.

08.04.2016

Eine Woche vor den Prüfungen gibt es für die Oschatzer Gymnasiasten traditionell eine Mottowoche, bei der die Schüler sich jeweils zu einem Motto verkleiden. So stand nun auch das Thema Horror bei den jungen Männern und Frauen auf dem Plan – perfekt umgesetzt, hoffentlich fallen auch die Prüfungen so gut aus.

07.04.2016
Anzeige