Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Fortschritt-Kegler ziehen Resümee und blicken voraus
Region Oschatz Fortschritt-Kegler ziehen Resümee und blicken voraus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 11.02.2014
Die Oschatzer Fortschritt-Kegler werden beim Freundschaftsbesuch in Bojkovice vom Bürgermeister anlässlich des 50. Treffens empfangen. Quelle: Privat

Das vergangene Jahr verlief für die Kegler des SV Fortschritt Oschatz relativ erfolgreich.

Die erste Männermannschaft schaffte den Aufstieg von der Bezirksklasse in die Bezirksliga. Auch in dieser Liga behaupten sie sich souverän. Zurzeit belegen sie den zweiten Rang. Seit 16 Jahren wird Fortschritt durch die Senioren in der Bezirksklasse erfolgreich vertreten. Momentan läuft die Saison für die Fortschritt-Senioren mit dem zweiten Platz optimal.

Der Kegelverein kann jetzt auch im Nachwuchs-Bereich ein Wörtchen mitreden. Es ist nach vielen Jahren gelungen, wieder Kinder und Jugendliche für den Kegelsport zu begeistern. Das Training findet jeden Freitag, ab 17 Uhr auf der Kegelbahn Wellerswalder Weg unter der Leitung von Enrico Wolf statt.

Der Höhepunkt im Jahr 2013 war für die Kegler die Jubiläumsfeier in Bojkovice. Seit 50 Jahren besteht die Freundschaft zwischen den Sportlern des TJ Bojkovice und des SV Fortschritt Oschatz. 1963 trafen sich beide Vereine erstmals in Bojkovice zu einem internationalen Freundschaftsvergleich. Der Kontakt wird seitdem sportlich wie privat gepflegt. Dabei ist es zur Tradition geworden, dass die gegenseitigen Besuche immer zu Pfingsten stattfinden. So wird es auch 2014 sein, wenn die Fortschritt-Kegler und TJ Bojkovice das 50-jährige Jubiläum in Oschatz begehen.

Eine außergewöhnliche Ehrung erfuhren Günter Leutert, Hermann Thomas und Peter Schlosser durch den Bürgermeister der Stadt im Rathaus von Bojkovice. Die drei Aktiven sind die einzigen, die von der ersten Begegnung noch übrig geblieben sind. Das wurde auch im goldenen Buch der Stadt Bojkovice verewigt.

Die sportliche Beziehung durchlebte Höhen und Tiefen durch die wirtschaftlichen Veränderungen in beiden Ländern. In schwierigen Zeiten unterstützten die Fortschritt-Kegler ihre Freunde aus Bojkovice mit sportlichen Dingen.

Den Oschatzer Sportfreunden wurde durch den Gastgeber kulturell als auch sportlich einiges geboten. Im Bereich der Kultur gab es eine Stadtführung und einen Schlossbesuch. Bei der Stadtführung erfuhren die Gäste, welchen Wandel die Stadt in 50 Jahren vollzogen hat. Wer mutig war, konnte mit einer Cessna (Zweisitzer) einen Rundflug mit einem erfahrenen Piloten (Agrarflieger) erleben. Marcel Gitter, Mathias Fuchs, Peter Schlosser, René Kolenda und Silvio Weber wagten dieses Abenteuer.

Aus sportlicher Sicht verlief der Besuch für die Fortschritt-Männer nicht erfolgreich - TJ Bojkovice errang den Pokalsieg mit souveränen Leistungen. Sie bezwangen die Fortschritt-Kegler mit 170 Holz. Für jede Platzierung gab es ein Präsent. Kurios war, dass Silvio Weber, der den letzten Platz belegte, das größte Geschenk bekam. Hans-Jürgen Benker erzielte mit sehr guten 440 Holz die beste Leistung des Tages.

Des Weiteren streben die erste Männermannschaft sowie das Team der Senioren auch in der nächsten Saison an, erneut im Bezirk erfolgreich vertreten zu sein. Im Kreisspielbetrieb wird der SV Fortschritt Oschatz von der zweiten und dritten Männermannschaft vertreten.

Sabine Hinkel

Ergebnisse

Bojkovice

Ludmila Mifkova432 Holz

Martin Hradsky427 Holz

Vladimir Reginac426 Holz

Jiri Kafka404 Holz

Lumir Navratil398 Holz

Miroslav Kalin379 Holz

Jaroslav Kramar415 Holz

Oschatz

Hans-Jürgen Benker440 Holz

Mathias Fuchs398 Holz

René Kolenda397 Holz

Marcel Gitter390 Holz

Enrico Wolf386 Holz

Heiko Leutert381 Holz

Silvio Weber319 Holz

Sabine Hinkel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Teams des PSV Telekom Oschatz standen am Wochenende im Wettspielbetrieb. Die dritte Vertretung siegte zu Hause in der Kreisliga gegen den SSV 1952 Torgau II mit 8:6. Die sechste Telekom-Mannschaft musste dagegen in der Kreisklasse beim TTV 55 Mockrehna eine 14:0-Klatsche einstecken.

11.02.2014

Rund 800 Jugendliche aus dem Oschatzer Stadtgebiet sind in diesem Jahr aufgerufen, den Jugendstadtrat zu wählen. Das fünfköpfige Gremium gilt als beratender städtischer Ausschuss, hat bei fast allen Fragen, welche die Kinder- und Jugendarbeit im Stadtgebiet betreffen, ein wichtiges Wörtchen mitzureden.

10.02.2014

Für 19 Schüler der elften Klassen des Thomas-Mann-Gymnasiums hieß es gestern "Kittel anziehen". Im Rahmen ihres Wahlgrundkurses Biotechnologie unter der Leitung von Biologielehrerin Petra Becker tauchten sie in das Arbeiten mit Bakterienkulturen ein und führten Versuche durch.

10.02.2014
Anzeige