Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fortschritt Oschatz holt die ersten Punkte

Fortschritt Oschatz holt die ersten Punkte

GW Großtreben 1490:1463 Holz. Es ist geschafft, die Oschatzerinnen fahren die ersten Punkte ein. Bereits im ersten Paar setzten Bäger und Bonse die Zeichen Richtung Sieg.

Voriger Artikel
Börlner Joker Florian Platz rettet Punkt
Nächster Artikel
Herzkranker René Kunath aus Schönnewitz bekommt von amerikanischen Forschern eine Zukunft

Die Fortschritt-Keglerinnen Birgit Bonse, Christine Otto, Ingrid Hannemann und Angelika Bäger (v.l.) erkämpfen mit Mandy Kolenda gegen Grün-Weiß Großtreben die ersten Punkte der Saison.

Quelle: Dirk Hunger

SV Fortschritt Oschatz. Die beste Spielerin Birgit Bonse holte gleich 61 Holz aus ihrer Partie und Angelika Bäger setzte sich mit acht Holz durch. Nun hieß es, nur noch den Gegner in Schach zu halten. Aber Großtreben wusste, hier geht noch etwas. Somit bewies Kraus, dass die Bahn doch einiges hergibt und wurde mit 407 Holz Mannschaftsbeste. Da konnte Ingrid Hannemann, die gegen Christine Otto ausgewechselt wurde, nur staunen. Doch Mandy Kolenda hatte ihre Gegnerin Hage im Griff und es folgte der Jubel über den ersten Sieg mit 27 Holz.

Fortschritt: Bonse (408 Holz), Bäger (375), Hannemann/Otto (344), Kolenda (363).

Großtreben: Rensing (347 Holz), Schulze (367), Kraus (407), Hage (342).

SV Beilrode 09 - PSV Telekom Oschatz 1509:1487 Holz. Die Punkte blieben diesmal in Beilrode. Die befreundeten Mannschaften trafen sich erneut zum Punktspiel, trotzdem hatten sie sich nichts zu schenken. Schon im ersten Durchgang setzte Claudia Heinze mit hervorragenden 424 Holz eine Hausmarke. Kathleen Raschke hatte nichts dagegenzusetzen. Aber es war erst der Anfang der Begegnung.Annedore Ludwig holte Oschatz zurück ins Spiel. Heinze und Elke Kind spielten in ihrem Durchgang ausgeglichen. Nun ging Marion Heinze mit einem Holz Rückstand gegen Hänzka in die Partie. Die sonst routinierte Marion Heinze kam überhaupt nicht ins Spiel und vergeigte die Chance, doch noch das Spiel zu drehen. Somit gewannen die Ostelbierinnen mit 22 Holz.

Beilrode: C. Heinze (424 Holz), Koglin (318), D. Heinze (384), Hänzka (383).

Telekom: Raschke (366 Holz), Ludwig (380), Kind (379), M. Heinze (362).

Chris Lademann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.08.2017 - 17:28 Uhr

Mit einem Doppelpack ebnet Patrick Böhme den Weg zum 4:0 Sieg gegen den Aufsteiger aus Bad Düben 

mehr