Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fortschritt-Senioren verlieren trotz hoher Kampfmoral ihr Heimspiel

Fortschritt-Senioren verlieren trotz hoher Kampfmoral ihr Heimspiel

SV Fortschritt Oschatz Senioren - Hohnstädter SV 1950:2016 Holz. Die Fortschritt-Senioren empfingen auf ihrer Heimbahn den Spitzenreiter Hohnstädter SV. Die Gastgeber wollten unbedingt ihr letztes verlorenes Heimspiel vergessen machen, denn sie hatten sich zu Beginn der Saison das Ziel gesetzt, die Punkte zuhause zu behalten.

Eine verlorene Begegnung kann verschmerzt werden, mehr sollte aber nicht hinzu kommen.

Die Fortschritt-Kegler gingen mit viel Optimismus auf die Bahn. Doch die Gäste wollten auch ein Wörtchen mitreden. Rainer Hinkel bekam gleich eine harte Nuss zu knacken, denn er traf auf den besten Spieler des Tages. Matthias Bauch erreichte ausgezeichnete 440 Holz. Der Oschatzer kam auf sehr gute 416 Holz und musste trotzdem 24 Zähler abgeben. Zwischen Hartmut Ciesielski und Uwe Röhling entwickelte sich ein spannendes Duell. Der Döllnitzstädter, der um jedes Holz kämpfte, konnte 393 Holz ins Protokoll schreiben lassen und gewann sieben Zähler in seiner Partie.

Jetzt schickten die Einheimischen das Mittelpaar Wolfgang Stein und Winfried Danner bei einem Rückstand von 17 Holz in den Wettkampf. Beide Fortschritt-Kegler konnten ihre Konkurrenten nicht in Schach halten und auch nicht den Rückstand verringern. Wolfgang Stein kam auf 383 Holz und verlor 33 Punkte. Winfried Danner, der an diesem Tag vollkommen neben sich stand, wurde ab der 66. Kugel durch Peter Schlosser ersetzt. Zusammen schafften sie 342 Holz und gaben 35 Punkte ein. Der Rückstand wuchs auf 75 Holz an.

Nun lag alles wieder auf den Schultern des Schlussstarters Hans-Joachim Hannemann. Auch wenn er auf sehr gute 416 Holz kam, konnte der Rückstand nicht aufgeholt werden. Sein Gegenspieler spielte sehr hartnäckig und verlor nur neun Zähler. Die Fortschritt-Senioren konnten ihr Vorhaben nicht in die Tat umsetzen. Mit 66 Holz ging die Partie wiederum verloren.

Oschatz: Hinkel (416 Holz), Ciesielski (393), Stein (383), Danner (342), Hannemann (416).

Hohnstädt: Bauch (440 Holz), Röhling (386), König (406), Krüger (377), Böttger (407).

S. Hinkel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

18.08.2017 - 16:15 Uhr

Es sind mehrere Vereine deren geographische Lage in Nachbarschaft zur Pleiße sind. Das mit Pleißestädter prägte vor vielen Monaten, für seinen SV RegisBreitingen, der Autor dieser Zeilen.

mehr