Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Fotoschau dokumentiert Veränderungen in Wermsdorf
Region Oschatz Fotoschau dokumentiert Veränderungen in Wermsdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 19.05.2016
Gundolf Schmidt (l.) vom Heimatverein begrüßt die Besucher zur Ausstellung. Quelle: Dirk Hunger
Anzeige
Wermsdorf

Auf Zeitreise lädt der Wermsdorfer Heimat- und Verschönerungsverein ein: Die Geschichtsfreunde haben im Touristischen Informations- und Begegnungszentrum im Alten Jagdschloss eine Sonderschau eröffnet, die Aufnahmen aus dem Ortsbild zeigen, die 1990 entstanden und denen Fotos von heute gegenüber gestellt sind. Dafür haben Timo Haubold, Claus Ernst Wappler und Ronny Uhlitzsch in ihren Sammlungen gestöbert und neue Fotos gemacht. Der größte Unterschied besteht in der Farbigkeit der Fotos. Kommen die Bilder aus der Nachwendezeit oft in schwarz-weiß daher und zeigen graue, mitunter bröckelnde Fassaden, wirken die Aufnahmen aus dem zurückliegenden Jahr dagegen wie ein Jungbrunnen: An vielen Stellen in Wermsdorf ist saniert und neu gebaut worden. So gibt es den alten Gasthof Zum goldenen Strauß nicht mehr, an seiner Stelle steht jetzt das Pflegezentrum Hubertushof. Und dort, wo heute auf dem Spielplatz hinter der Schlossstraße getobt wird, stand 1990 noch die alte Kaufhalle.

Zur Galerie
Eine neue Ausstellung zeigt Fotos aus der Wermsdorfer Nachwendezeit und im Vergleich dazu Aufnahmen aus dem zurückliegenden Jahr. Auffällig ist, wie viel saniert und neu gebaut wurde.

Angesichts der Ausstellung dürften bei vielen Besuchern Erinnerungen wach werden. Die Schau ist bis auf weiteres zu den Öffnungszeiten des Touristischen Informations- und Begegnungszentums zugänglich.


Von Jana Brechlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An der Oberschule Wermsdorf gibt es eine eigene Schulsozialarbeiterin. Jenny Müller kümmert sich jetzt um die Sorgen und Nöte der Schüler und vermittelt bei Lehrern und Eltern. Das Angebot wird ergänzt durch ein Coaching zur Kompetenzentwicklung.

19.05.2016

Trotz Pressekonferenz bei der Obstland AG bleibt es ein Rätselraten, warum der inzwischen ehemalige Vorstandschef Michael Erlecke seinen Hut nehmen musste. Aufsichtsratschef Michael Heckel erklärte, die Kündigung erfolge aus wichtigem Grund. Derzeit leiten Gerd Kalbitz und Heiner Hellfritzsch die Aktiengesellschaft, die im vergangenen Jahr Gewinn machte.

18.05.2016

Der Landkreis Oschatz existiert zwar nicht mehr – die Kommunen, die ihn einst ausmachten, arbeiten aber nach wie vor zusammen – zum Vorteil der Einwohner. Die interkommunale Zusammenarbeit der sieben Partner soll jetzt noch effektiver werden. Die regionale Initiative „Aktionsraum Oschatzer Land“ ist eine Willenserklärung aller Bürgermeister des Altkreises.

18.05.2016
Anzeige