Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Freistaat fördert neue Fahrbahn in Oschatz
Region Oschatz Freistaat fördert neue Fahrbahn in Oschatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 25.06.2014
Nach der Erneuerung des Abwasserkanals in der Riesaer Straße und dem Steinweg will das Landesamt für Straßenbau und Verkehr in diesem Bereich die Fahrbahn erneuern. Quelle: Dirk Hunger

Die Stadt Oschatz hat nach Angaben des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr einen Förderbescheid über rund 162 000 Euro für die Fahrbahnerneuerung der Staatsstraße im Steinweg und in der Riesaer Straße erhalten. "Die Mittel werden vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr für die Verbesserung der kommunalen Infrastruktur zur Verfügung gestellt", informiert Peter Welp, Presse- sprecher des Landesamtes.

Der Freistaat Sachsen und die Stadt Oschatz wollen die Ortsdurchfahrt entlang des Steinweges und der Riesaer Straße gemeinsam grundhaft ausbauen. Dabei sollen laut Welp die Kurven entlang dieses Straßenabschnittes so entschärft werden, dass große Fahrzeuge im Gegenverkehr sicherer als jetzt aneinander vorbei fahren können. Die 740 Meter lange Ausbaustrecke beginne im Steinweg, der dann in die Riesaer Straße übergeht. Auf einer Länge von 340 Metern würden beidseitig die Gehwege erneuert und Stellplätze in Längsrichtung errichtet. Auf dem restlichen Straßenabschnitt bis zum Ortsausgang in Richtung Riesa solle der einseitig vorhandene Gehweg erneuert werden. Abgesenkte Borde würden dann ein barrierefreies Fortkommen für Personen mit eingeschränkter Mobilität ermöglichen.

Außerdem sollen nach erfolgtem Ausbau der Wermsdorfer Straße die Wegweiser erneuert werden, da sich durch den Ausbau einige Angaben geändert haben. Kostenpunkt: 127 000 Euro. "Damit die Wegweiser für den Verkehrsteilnehmer schneller erfassbar werden", nennt Pressesprecher Welp den Grund.

Frank Hörügel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit rund 20 Millionen Euro soll auf dem ehemaligen Oschatzer DHL-Gelände eine Reifenrecyclingfirma aufgebaut werden, die täglich rund 42 Tonnen Altreifen verarbeitet.

25.06.2014

Die Eltern von Kindern, die in den fünf kommunalen Tagesstätten der Stadt Oschatz betreut werden, müssen mit höheren Preisen für die Essenversorgung ihrer Sprösslinge rechnen.

25.06.2014

Fünf Männer, fünf Frauen, 171,3 Kilometer - diese Zahlen stehen für den Rennsteig-Staffellauf. Das Team "Collm-Läufer" hat ihn zum zweiten Mal erfolgreich bestritten.

25.06.2014
Anzeige