Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Freude im Schuhkarton verschenken
Region Oschatz Freude im Schuhkarton verschenken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 15.11.2012
Gabriele Schneider
Anzeige
Oschatz

Frage: Das wievielte Weihnachten im Schuhkarton wird von der Kirchgemeinde organisiert, und wie zufrieden sind Sie in diesem Jahr?

Gabriele Schneider: In diesem Jahr wird die Aktion zum 15. Mal von der Kirchgemeinde organisiert. Seit drei Jahren habe ich den Hut auf. Ich bin zufrieden. Mit dem heutigen Tag haben wir 383 Päckchen. 2011 waren es ganz zum Schluss 668.

Also können immer noch Päckchen abgegeben werden?

Ja, das wäre wirklich schön. Wir nehmen gefüllte Schuhkartons noch heute und am Montag, jeweils von 9 bis 18 Uhr, in der Klosterkirche entgegen. Für Dienstag ist die Abholung organisiert.

Was muss beachtet werden?

Die Bürger sollten wissen, dass der Hilfstransport nach Osteuropa geht und Kinder im Alter von 2 bis 4 Jahre, 5 bis 9 Jahre und 10 bis 14 Jahre bedacht werden. Gefragt sind zum Beispiel Hygieneartikel, Mal-Utensilien und Kleidung. Die Geschenke sollten neu und nicht gebraucht sein. Gummibärchen und alles, was mit Gelatine zubereitet ist, sollte nicht verschenkt werden, weil das gegen den muslimischen Glauben verstößt. Und auch auf Nüsse sollte verzichtet werden. In Osteuropa gibt es viele Allergien. Die Kartons bitte nicht zukleben, sondern nur mit einem Gummi versehen und kennzeichnen, welches Alter und ob Junge oder Mädchen gemeint sind. Wer Fragen hat kann mich anrufen unter: 0175/337 95 96. Es fragte:

Gabi Liebegall

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zahl der überschuldeten Privatpersonen im Altkreis Oschatz ist im Jahresvergleich gestiegen. Bei fast jedem zehnten Einwohner der Region muss mittlerweile von Überschuldung gesprochen werden.

15.11.2012

Mehr Geld für die Rathausbeschäftigten, weniger Geld für Investitionen: So soll nach Plänen der Stadtverwaltung der Haushalt 2013 aussehen. Das Zahlenwerk soll im Januar beschlossen werden.

14.11.2012

Die personelle und finanzielle Absicherung der Jugendsozialarbeit im Landkreis Nordsachsen steht offenbar vor einer Wende. Der Jugendhilfeausschuss beschäftigte sich unlängst mit wieder mit einer Prioritätenliste, nach der die Gelder für die Fachkraftförderung vergeben werden.

14.11.2012
Anzeige