Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Freundeskreis Hubertusburg startet Wettbewerb zum Jugendfriedenspreis
Region Oschatz Freundeskreis Hubertusburg startet Wettbewerb zum Jugendfriedenspreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:44 19.02.2018
Im Schloss Hubertusburg werden im September die Jugendfriedenspreise vergeben. Quelle: Axel Kaminski
Anzeige
Wermsdorf

Gute Gedanken sind ab sofort gefragt: Der Freundeskreis Schloss Hubertusburg in Wermsdorf schreibt in diesem Jahr zum 5. Mal den Jugendfriedenspreis aus. Dafür werden bis zum 15. Juni Ideen und Gedanken von Jugendlichen gesucht, die sich mit dem Wettbewerbsthema „Ertraget einander! – Leben wir im (Un)Frieden?“ auseinandersetzen.

Form der Beiträge frei wählbar

Die Form der Beiträge kann dabei frei gewählt werden. Eingereicht werden können Texte, Gedichte, Lieder, aber auch Bilder, Fotos, Theaterstücke oder Plastiken. Mit der Preisverleihung wird der Auftakt der 7. Hubertusburger Friedensgespräche gestaltet, die am 14. und 15. September in Wermsdorf stattfinden.

Vorbereitungen laufen

Mitglieder des Vorstandes und Helfer um den Freundeskreis-Vorsitzenden Wolfgang Köhler sind seit Monaten dabei, die Tagung vorzubereiten. Ziel dabei ist es, ein breites Publikum anzusprechen.

Prof. Kurt Biedenkopf (r.) war mit Ehefrau Ingrid zu Gast bei Wolfgang Köhler, Vorsitzender des Freundeskreises Schloss Hubertusburg, und Schirmnherr bei den 6. Hubertusburger Friedensgesprächen 2016 in Wermsdorf. Quelle: Jana Brechlin

„Wir wollen möglichst viele Menschen erreichen und die Themen so präsentieren, dass junge und ältere Interessenten gleichermaßen gewonnen werden“, hat Wolfgang Köhler angekündigt. 2016 sei das schon gut gelungen, wie die Teilnahme am Wettbewerb um den Jugendfriedenspreis zeigte: 38 Einzel- und Gruppenarbeiten waren dafür eingereicht worden – so viele wie noch nie vorher. „Wir wollten den Wettbewerb und die Preisverleihung frischer gestalten, und das ist uns gut gelungen. Dieses Jahr geht es darum, dort anzuknüpfen und die gesamte Tagung so zu gestalten, dass die Themen auf ein großes Interesse treffen“, sagte der Vorsitzende.

Friedenskonzert mit Eisenberg und Schäfer

Während der 14. September ganz im Zeichen des Jugendfriedenspreises steht, ist der 15. September dem Beitrag des Schirmherrn, Vorträgen verschiedener Referenten und Workshops gewidmet. Außerdem findet am Freitag, dem 14. September, ein Friedenskonzert mit Matthias Eisenberg (Orgel) und Joachim Schäfer (Trompete) in der katholischen Schlosskapelle St. Hubertus statt.

Geldpreise für Podiumsplätze

Mehr Information unter www.freundeskreis-hubertusburg.de. Dort gib es auch Hinweise zum Wettbewerb, der in den Altersklassen 12 bis 15 und 16 bis 18 Jahre ausgelobt ist. Die jeweils drei Erstplatzierten erhalten Geldpreise.

Von Jana Brechlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor den Halbjahreszeugnissen bekommen einige Oschatzer Kinder noch eine Urkunde. Die besten Leser der Grundschule zum Bücherwurm treten am letzten Tag vor den Winterferien traditionell gegeneinander an. Doch wer glaubt, pro Jahrgang kann es nur einen Lesekönig geben, der wurde dieses Jahr eines besseren belehrt.

13.02.2018

Normalerweise stehen Eltern beim Kicken ihres Nachwuchses am Spielfeldrand. Am Wochenende stellten die Merkwitzer Eltern selbst Teamgeist unter Beweis. Sie bestritten ein Benefizturnier. Gesammelt wurde für den Verein Kinderkrebshilfe Leipzig.

12.02.2018

Einwohner in Schirmenitz leiden unter dem Verkehr, der auf der B 182 durch den Ort rauscht. Gewünscht wird eine Tempo-Anzeige, die Fahrer dazu anhalten soll, die Geschwindigkeit zu drosseln.

15.02.2018
Anzeige