Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Führungen durch die verfallene Pracht von Schloss Leuben

Historisches Gemäuer Führungen durch die verfallene Pracht von Schloss Leuben

Die verfallene Pracht in Schloss Leuben konnten Interessierte am Sonntag bei Führungen erleben. Schlossvereinschef Schurig erklärte zudem, dass einige Räume auch nach dem Verkauf des Schlosses öffentlich nutzbar bleiben. Der Verkauf des historischen Gemäuers an die Familie von Sahr-Schönberg hatte erst vor Kurzen für Aufsehen gesorgt.

Verfallene Pracht in Schloss Leuben.

Quelle: Bärbel Schumann

Leuben. Der neue gelbe Putz an einem Teil der Fassade des Wasserschlosses Leuben scheint an diesem Tag mit der gelbgoldenen Herbstfärbung der Blätter der Parkbäume konkurrieren zu wollen. Doch viele Neugierige trieb am Sonntag nicht die herbstliche Farbenpracht an den barocken Bau, sondern die Führungen des Schlossvereins Leuben. Seit bekannt wurde, dass die Familie von Sahr-Schönberg das Anwesen vor wenigen Wochen vom Verein erwarb, interessiert die Besucher: Können das 1725 erbaute Wasserschloss und der Park in Zukunft auch für die Öffentlichkeit, für Kultur- und Geschichtsinteressierte noch zugänglich sein?

7bf2fa7c-b733-11e7-9765-631ab8c1d751

Führung durch Schloss Leuben

Zur Bildergalerie

 

„Ich muss gestehen, dass ich bisher noch nicht hier war. Es bot sich einfach keine Gelegenheit“, erzählt die Wellerswalderin Cilli Manteuffel. Nach dem Verkauf könne sie sich vorstellen, dass Besichtigungen des Schlosses vielleicht schon bald nicht mehr möglich sind. Ihr und allen anderen Teilnehmern der Führungen kann Marek Schurig die Angst nehmen: „Erst im Mai wird die Familie von Sahr-Schönberg offiziell Eigentümer werden. Wir haben geregelt, dass für Führungen oder auch kulturelle Veranstaltungen Halle und Saal im Erdgeschoss von uns als Verein oder zu anderen öffentlichen Zwecken genutzt werden können.“ Der Verein werde, so der Vereinsvorsitzende weiter, in den benachbarten Gebäuden Räume für seine Arbeit erhalten. Das beruhigt etliche Frauen und Männer, die sich im Tross bei der Führung befinden. Brunhild Catterfeld aus Naundorf gehört dazu.

Respekt für Verein

„Am Tag des offenen Denkmals war ich schon einmal hier. Heute hat mich interessiert, was der Verein schon geschafft hat und wie es weitergeht. Ich hoffe, dass man wiederkommen kann“, sagt Edeltraut Hempel, die mit ihrem Mann aufmerksam Marek Schurig gelauscht hat. Alle im Tross zollen den Mitgliedern ihren Respekt, als sie hören, was der Verein seit dem Kauf des ruinösen Gemäuers im Jahr 2005 geleistet hat. Allein 430 000 Euro an Fördergeldern, die der Verein beantragte, flossen schon in das Schloss. Weitere 200 000 Euro kommen von der Stiftung Denkmalsschutz, für die sich die Vereinsmitglieder bei einer Spielschau des MDR mächtig ins Zeug legten und gewannen. Zudem erhielt der Verein weitere kleinere Spenden von Firmen und Privatpersonen.

Erster Bauabschnitt an Außenfassade

Wenn man im Schloss ist oder es von außen betrachtet, so ist unübersehbar: Das Schloss hat ein neues Dach, Gaupen und so manche Verzierung erstrahlen in neuem Glanz. Ein Teil der Außenfassade ist erneuert. „Nächste Woche fallen die Gerüste, der erste Bauabschnitt wird beendet. Der zweite wird folgen“, berichtet Marek Schurig. Fragende Blicke erntet er dafür. Ja, weiter gebaut wird, denn die Gelder kommen vom Denkmalschutz. Sie sind zweckbestimmt. Daran ändert auch die Tatsache des Verkaufes nichts. Und: Es wird noch viel Geld bedürfen, bis das Schloss in alter Schönheit erstrahlt. 2020, so Schurig, wollen die neuen Besitzer einziehen. „Mal sehen wie es dann aussieht“, fragt sich jeder, der vor Ort war.

Von Bärbel Schumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

20.02.2018 - 07:41 Uhr

Der Aufsteiger kommt nach schwacher erster Hälfte mit ordentlich Schwung aus der Pause und verdient sich letztendlich den späten Punktgewinn.

mehr