Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Fünfte Jahreszeit: Faschings-Vorfreude in Strehla
Region Oschatz Fünfte Jahreszeit: Faschings-Vorfreude in Strehla
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:03 20.02.2019
Thomas Münch. Quelle: Hanna Gerwig
Oschatz

Thomas Münch wird die Tage viel Zeit in seinem Auto verbringen. Unter der Woche pendelt der 45-Jährige jeden Tag von seinem Wohnort Riesa zur Arbeit nach Oschatz. Da er zudem einer der Organisatoren des Karnevals in Strehla ist, gehört zu seinem Weg momentan noch eine weitere Strecke. „Wir haben schon im Dezember angefangen, das Programm vorzubereiten und zu proben“, erzählt Münch in seinem Laden für Teamsport und Vereinsausstattung am Altmarkt. Mittlerweile müssen die Darbietungen sitzen und Funkengruppe und Männerballett ihre Tanzschritte beherrschen – denn die fünfte Jahreszeit in Strehla wird bereits am Freitag eingeläutet.

Eigentlich sei er in seiner Jugend gar kein Faschingstyp gewesen, erinnert sich Thomas Münch zurück. Als seine Schwester 1997 dann aber zur Strehlaer Karnevalsprinzessin gekürt wurde, feierte auch er das erste Mal mit – und kam auf den Geschmack. „Was soll ich sagen? Es war einfach gut“, sagt Münch, der im darauffolgenden Jahr mit seiner Frau Kathleen das Prinzenpaar stellte. Seitdem bleibt er dem Fasching treu und ist im Vorstand des Strehlaer Carnevalsclubs (SCC) für Programm und Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

Diese Saison beginnt mit einer neuen Veranstaltung. Zum ersten Mal findet im Lindenhof in Strehla am Freitag der Jugendfasching statt. Eingeladen sind ab 19.11 Uhr junge Leute im Alter von 14 bis 21 Jahren. „Wir würden das gern etablieren“, sagt Münch auch im Hinblick auf die Nachwuchssuche des Vereins. Am Samstag geht es weiter mit der All-Inclusive-Sitzung für Erwachsene, bevor am Sonntag eine dritte Veranstaltung mit Kaffee und Pfannkuchen für Rentner stattfindet. Ein Höhepunkt des Faschings sei außerdem immer die Weiberfastnacht am Donnerstag, so Münch. „Wir haben extra einen Vorverkauf eingerichtet, damit wir abends keinen wegschicken müssen“. Auch der Umzug am Sonntag, an dem auch Wägen aus Riesa und Oschatz teilnehmen, habe sich gut entwickelt. „Dieses Jahr sind 50 bis 60 Gruppen aus den Dörfern dabei“, sagt Münch stolz. Nach zwei weiteren Sitzungen am ersten Märzsamstag und am Rosenmontag sowie dem Kinderfasching am Veilchendienstag freue er sich aber auch schon auf eine Pause. „Dann wird erst mal aufgeräumt – und Luft geholt“, sagt Münch.

Von Hanna Gerwig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was machen Musiker in Afghanistan? – Musik. Die beiden Oschatzer Felix Knabe und Steven Dornbusch starten am 26. Februar ins Camp der Bundeswehr. Gemeinsam mit den Musikern Sidney King, Louis Garcia und Jason Nussbaum wollen sie den Soldaten eine Freude bereiten.

20.02.2019

Das Thema Cannabis interessiert immer mehr Menschen in der Collm-Region. Jetzt lud sich eine Oschatzer Selbsthilfegruppe eine Medizinerin ein, die über Hanf und seine pharmazeutischen Qualitäten sprach.

20.02.2019

Das einst prachtvolle Herrenhaus in Mannschatz ist einem ruinösen Zustand. Nach einer Begehung vor Ort mit Landratsamt und Denkmalschutz soll der Eigentümer angehört werden. Ziel: Sicherungsmaßnahmen am Dach.

20.02.2019