Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Für Mügelns Stadtbad sind schon 3000 Euro gesammelt worden
Region Oschatz Für Mügelns Stadtbad sind schon 3000 Euro gesammelt worden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 07.10.2016
Anzeige
Mügeln

Zu Jahresbeginn stand in Mügeln fest, dass das Stadtbad 2016 auf Grund des maroden Zustandes des Beckens und des defekten Brunnens geschlossen bleibt. Es wurde nach Wegen gesucht, das Bad zu erhalten und eine Sanierung zu finanzieren. Kein leichtes Unterfangen für eine Kommune, denn das Betreiben von Sport- und Freizeiteinrichtungen gehört zu den freiwilligen Aufgaben. Zudem setzen viele Förderrichtlinien Grenzen, derartige Vorhaben zu verwirklichen. Ohne finanzielle Eigenanteile geht oft nichts. Als all diese Fakten Mügelns Bürgermeister Johannes Ecke bei einer Zusammenkunft mit ehrenamtlich Engagierten im März publik machte, rief Erika Däberitz, Vereinsvorsitzende des Döllnitztalchores, spontan zu einer Spendenaktion auf. Sie erklärte das Sommerkonzert des Chores im Juni zum Benefizkonzert zu Gunsten des Stadtbades. 1000 Euro konnten die Sänger so auf das Spendenkonto überweisen. Sie blieben nicht die Einzigen. „Aktuell gingen 3125,30 Euro ein“, erklärt Kämmerin Isolde Knepel. Erstaunt und erfreut ist sie, wie viele Privatpersonen sich bisher beteiligten. „Auch viele ehemalige Mügelner sind darunter, die einfach mit dem Bad viele Erinnerungen verbinden und die möchten, dass die Einrichtung erhalten bleibt“, so Knepel.

Die Spendensumme, wird in den nächsten Wochen weiter wachsen, denn noch nicht alle Resultate von Aktionen verschiedener Vereine wurden bisher eingezahlt. Dazu zählen die Ergebnisse der Aktivitäten des Bürger- und Heimatvereins Altmügeln-Crellenhain. Die Mitglieder hatten ein Signet mit einem Rettungsring für das Bad kreiert, damit Ansteckbutten und Flaschenöffner hergestellt. „Am Wochenende beim Mügelner Erntefest haben wir die 2000- Euro-Marke geknackt. Genau sind bisher 2175 Euro zusammengekommen“, freut sich Vereinschef Michael Simbke. Da die Aktion noch nicht abgeschlossen ist, könnte sich die Summe noch erhöhen. Obendrein müsste noch hinzugerechnet werden, dass dem Verein Ausgaben in Höhe von rund 500 Euro beispielweise für die Buttenmaschine entstanden.

Eine Spende kann auch vom Mügelner Heimatverein erwartet werden. Er hatte zu einer geführten Radtour zur Döllnitzquelle eingeladen und eine Fotoaktion zum Altstadtfest durchgeführt. Für den 12. November um 14 Uhr laden die Mitglieder der SG Döllnitztal in die Altmügelner Sporthalle zu einer Benefizgala mit Sport, Show und Spaß ein, deren Erlös dem Stadtbad zu Gute kommen soll. Der Stadtmarketingverein verkauftet zum Erntedankfest Kaffee und Kuchen. Ein Teil des Erlöses wird auf das Spendenkonto eingezahlt, zudem soll im Frühjahr ein Arbeitseinsatz im Bad starten.

„Die noch zu erwartenden Spenden werden wir für die Ausstattung des Stadtbades einsetzen, damit sich die Badgäste bei uns wohl fühlen können“, erklärt Ecke. „Ich freue mich über diese große Resonanz bei den Bürgern und ihr Engagement zum Erhalt des Stadtbades.“ Bürgerengagement, das im Jahr 1932 Wurzeln hat. Denn mit Spenden und freiwilligen unentgeltlichen Arbeitsleistungen erbauten damals Mügelner ihr Stadtbad.

Von Bärbel Schumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Antje Kaiser aus Zschöllau hat die Hoffnung aufgegeben. Ihre Katze Leia wird wohl nicht mehr nach Hause zurück kehren. Sie verschwand, zusammen mit anderen Katzen aus der Nachbarschaft, in der Nacht vom 21. zum 22. September. Nun vermutet sie, dass Katzenfänger am Werk waren.

07.10.2016

Am Sonnabend findet in Bad Düben der Wolfstag statt. Dann soll auch darüber diskutiert werden, ob der Mensch und das Raubtier miteinander leben können. Denn die Meinungen sind gespalten. Während beispielsweise Wolfsexperte Heiko Anders froh über die Rückkehr der Tiere ist, sorgt sich Sebastian Strehlitz um seine Schafe.

09.10.2016

Der Liebschützberger Ortsteil Bornitz soll endliche ein neues Feuerwehrgerätehaus erhalten. Die Fördermittel sind bewilligt. Jetzt geht es an die Vorbereitung des Baus. Dazu mussten die Gemeinderäte in einer Sondersitzung die Aufträge an die beteiligen Unternehmen vergeben.

06.10.2016
Anzeige