Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Für Schilderproduktion von Ausbau Mügeln wird größere Hallegebaut

Wirtschaft Für Schilderproduktion von Ausbau Mügeln wird größere Hallegebaut

Die Verkehrszeichenproduktion der Firma Ausbau Mügeln zieht um. Es geht ins Gebwerbegebiet. Doch zuerst muss die neue Halle gebaut werden. Die ersten Vorbereitungen laufen bereits. Und auch die Pläne für den Bau benötigen nur noch den Feinschliff. 1800 bis 2000 Quadratmeter sollen der Verkehrszeichenproduktion zukünftig zur Verfügung stehen.

Heinz Wolf fertigt die Randprofile für die Schilder.

Quelle: Kristin Engel

Mügeln. Ideen und erste Planungen gibt es bereits seit vergangenem Jahr. Jetzt wurde mit dem Straßenbau am Mügelner Gewerbegebiet begonnen. Dabei handelt es sich um die Vorbereitungen zum Bau der neuen Halle für die Verkehrszeichenproduktion der Firma Ausbau Mügeln GmbH. „Unsere derzeitige Produktionshalle in der Dr.-Friedrichs-Straße platzt aus allen Nähten. So haben wir das Grundstück im Gewerbegebiet erworben, das derzeit erschlossen wird. Bis die Stadt die Vorarbeiten abgeschlossen hat, wird es voraussichtlich bis zum 15. Dezember dauern“, sagt Udo Dietsch.

2018 ist Baubeginn für neue Halle

Dass es noch etwas dauern könnte, passt dem Geschäftsführer gut. Denn zuerst muss die Technologie berücksichtigt werden, bevor die Halle geplant wird. „Das grobe Konzept steht. Nun folgt der Feinschliff.“ 2018 ist Baubeginn. Die Fertigstellung wird im Jahr 2019 erfolgen.

Bisher arbeiten die Mitarbeiter für den Bereich „Verkehrszeichenproduktion“ in zwei Gebäuden. Eines – mit der Größe von 540 Quadratmetern – wurde bereits nach der Wende gebaut. Später wurde dieser Bereich durch ein 144 Quadratmeter großes Gebäude ergänzt. „Das bedeutet viele Laufwege und unproduktive Zeiten“, bedauert Dietsch. Der geplante Neubau im Gewerbegebiet soll dann zwischen 1800 bis 2000 Quadratmeter umfassen. „Das klingt viel, doch es gibt viele Sachen für die Verkehrszeichenproduktion, die in einem Nebengebäude untergebracht sind. 2000 Quadratmeter sind daher nicht übertrieben – es würde sogar noch mehr Platz gebraucht werden.“ In der neuen Halle soll dann noch mehr und effektiver produziert werden, so dass schnell reagiert und schnell geliefert werden kann.

2011 gab es bei Ausbau Mügeln die letzten großen Neuerungen. Damals war es die Einführung des Digitaldrucks. „Bis dahin wurde alles im Siebdruckverfahren hergestellt. Die neue Druckart stellte uns vor neue Herausforderungen, machte aber auch vieles einfacher.“ Zu dieser Zeit musste die lasierende Farbe, wodurch das Reflektieren der Grundfolie weiterhin erkennbar sein sollte, erst entwickelt werden.

RAL-Zeichen 63 steht für Ausbau Mügeln

Es gibt bei der Verkehrszeichenproduktion Einiges, worauf geachtet wird. Das RAL-Zeichen muss auf jedem Verkehrszeichen im öffentlichen Raum ersichtlich sein. Dieses Zeichen belegt, dass die Güteanforderungen eingehalten wurden. Hierauf erkennt man, von welchem Hersteller das Schild ist – die 63 steht für Ausbau Mügeln – und in welchem Quartal und Jahr dieses hergestellt wurde.

Die Firma in Mügeln liefert die Verkehrsschilder hauptsächlich nach Deutschland, aber auch in die Schweiz und vereinzelt nach Österreich. In der gesamten Firma sind über 70 Mitarbeiter – darunter auch Teilzeitkräfte – tätig. Allein 30 davon arbeiten in der Verkehrszeichenproduktion. Wenn sich nach der Erweiterung durch die neue Produktionshalle auch der Umsatz steigert, sollen aller Voraussicht nach weitere Mitarbeiter eingestellt werden. „Man braucht gleich mehrere Mitarbeiter für ein Verkehrszeichen“, sagt Udo Dietsch und erklärt: „Zuerst muss der Auftrag bearbeitet werden. Mit der Auftragsbestätigung geht es in den Bereich Bearbeitung. Der Auftrag wird hier im Computer zugeordnet. Diese Planung landet schließlich im Digitaldruck. Hier wird die Rolle bedruckt, laminiert und schließlich vom Plotter – der Schneidemaschine – zugeschnitten. Die Folie wird mit einem Aluminiumgrundkörper „verheiratet“. Wenn der Auftraggeber dies wünscht, gibt es noch eine Randprofilverstärkung, Pfosten, Schrauben, Schellen und Hülsen mit dazu. Erst dann ist das Schild fertig, um schließlich verpackt und verschickt zu werden. Somit geht ein Schild von Hand zu Hand.“

In Deutschland gibt es über 800 verschiedene Verkehrsschilder. Ausbau Mügeln ist laut Dietsch in Deutschland die einzige Firma, die vertikale und horizontale Verkehrszeichen anbietet. „Damit sind die normalen Verkehrszeichen und die Farbahnmarkierungen gemeint“, erklärt der Geschäftsführer.

Von Kristin Engel

Mügeln 51.2364187 13.045206
Mügeln
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

21.10.2017 - 19:50 Uhr

Der eingewechselte Dennis Kummer und Tom Hagemann sorgen mit ihren Toren für ein leistungsgerechtes Unentschieden

mehr