Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fusioniert die Diakonie Oschatz mit Delitzsch?

Neuorientierung Fusioniert die Diakonie Oschatz mit Delitzsch?

Wo liegt die Zukunft des evangelischen Diakoniewerkes Oschatz-Torgau? Auf diese Frage gab es zur Jahresversammlung des Diakonischen Werkes Oschatz am Donnerstagabend ein paar vage Antworten.

Wo liegt die Zukunft des evangelischen Diakoniewerkes Oschatz-Torgau?

Quelle: Kay Würker

Oschatz. 289 Mitglieder waren eingeladen. Nur zwölf Frauen und Männer nutzten die Gelegenheit, sich über die Arbeit des Vereins und seiner Tochter, der "Evangelische Diakoniewerk Oschatz-Torgau gemeinnützige GmbH" zu informieren.

Pfarrer Christof Jochem, Vorstandsvorsitzender des Vereins, berichtete über durchgeführte Veranstaltungen, das Alltagsbegleiter-Projekt des Vereins, zur Mitgliederentwicklung und wie sich der Vorstand Gedanken um die Zukunft der Arbeit der Diakonie in der Region macht. Gegenwart und Zukunft waren auch das Thema bei Klaus Bär, Geschäftsführer der gemeinnützigen Gesellschaft. Er sprach aus, was die Vorstände der Diakonie-Vereine Torgau und Oschatz seit Monaten beschäftigt: Bär wird spätestens Ende Juni 2016 in den Ruhestand gehen. Das ist Anlass für Überlegungen, die im Verhältnis zu anderen umliegenden Diakonischen gemeinnützigen Gesellschaften sehr klein aufgestellte Gesellschaft neu anzubinden, statt einen neuen Geschäftsführer zu suchen. "Derzeit ist noch alles offen. Es muss das Vereinsrecht bedacht, das GmbH-Gesetz muss geprüft werden - und auch betriebswirtschaftliche Aspekte spielen eine Rolle", erklärte Bär. Deshalb werde auch der Rat erfahrener Wirtschaftsprüfer eingeholt. Er habe bewusst die Diskussion um die neue Ausrichtung nicht in die Mitarbeiterschaft und Öffentlichkeit bringen wollen, um Unruhe zu vermeiden. "Für die Mitarbeiter ändert sich nichts", bekräftigte der Geschäftsführer.

Es gibt Gespräche zwischen den drei Diakonischen Werken Oschatz, Torgau und Delitzsch und den beiden Kirchenbezirken Leisnig-Oschatz und Torgau-Delitzsch unter Einbeziehung der beiden Diakonischen Ämter beider Landeskirchen in Radebeul und Halle. Günter Sirrenberg, Mitglied des Vorstandes, würde eine Ausrichtung in den Strukturen des Landkreises Nordsachsen befürworten. "Es kann durchaus auch sein, dass ein neuer Geschäftsführer gesucht wird und alles andere so wie bisher bleibt", ergänzte Bär in der Diskussion.

Vereinsvorsitzender Jochem bekräftigte am Ende der Aussprache, dass noch keine Entscheidung gefallen sei und eine ganze Reihe von Gesprächen noch geführt werden müssten.

Die gemeinnützige Gesellschaft war von den Vereinen Diakonisches Werk Oschatz, zugehörig zur Ephorie Leisnig-Oschatz in der Sächsischen Landeskirche, und Diakonisches Werk Torgau, zur Evangelischen Landeskirche Mitteldeutschlands gehörend, am 1. Januar 1998 gegründet worden. Der Torgauer Verein war zu diesem Zeitpunkt in Schwierigkeiten geraten.

In der gemeinnützigen Gesellschaft sind derzeit 104 Mitarbeiter beschäftigt. Neun verschiedene Beratungs- und Hilfsdienste im Gebiet des Altkreises Torgau-Oschatz werden angeboten. Zudem betreibt die Diakonie in Torgau die Kindertagesstätte "Sonnenschein" und ist in Oschatz Träger des Seniorenpflegeheims "Helene Schweitzer.

Von Bärbel Schumann

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.09.2017 - 07:59 Uhr

Talk-Point Kreisliga Nordsachsen: Tabellenerster gewinnt auch bei Traktor Naundorf / Mörtitz schlägt Selben

mehr