Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fußball - Nordsachsenliga: Tosca mit seinen ersten Treffern für den FSV Oschatz

Fußball - Nordsachsenliga: Tosca mit seinen ersten Treffern für den FSV Oschatz

Auch gegen den FV Bad Düben musste das Trainergespann Kernche/Krohn vom FSV Oschatz auf einigen Positionen die Mannschaft personell umstellen.

Voriger Artikel
Stadt Oschatz kauft Busbahnhof
Nächster Artikel
Besucher- und Ausstellerrekord auf Oschatzer Azubi-Börse "Chance"

Die Oschatzer Fußballer (gelb/schwarze Trikots) schießen sich mit einem klaren 5:0-Erfolg gegen den Bezirksligaabsteiger FV Bad Düben an die Tabellenspitze in der Nordsachsenliga. Neuzugang Halil Tosca erzielt als Joker bei seinem ersten Einsatz zwei Treffer für den FSV Oschatz.

Quelle: Dirk Hunger

Oschatz. Von Andreas Weidlich

 

 

 

Aber anders als in den vorangegangenen Begegnungen, wollten die Oschatzer Spieler aus einer kontrollierten Defensive nach einer Balleroberung mit schnellem Umkehrspiel und spielerischen Akzenten den Gegner unter Druck setzen. Eine vorherige Einschätzung des FV Bad Düben, immerhin Absteiger aus der Bezirksliga, fiel auf Grund abgewanderter Spieler den FSV-Verantwortlichen schwer. Die Partie begann mit einer kurzen Abtastphase beider Vertretungen. Ab der 15. Minute fanden die Platzherren langsam zu ihrem Spiel und erarbeiteten sich Chancen. Als Roßberg in der 21. Minute Erdmann auf der rechten Seite auf die Reise schickte, gelang diesem mit einem Heber fast von der Grundlinie ein Sonntagstor zum 1:0. Nun kam der Gastgeber in Fahrt und erspielte sich mehrere Möglichkeiten. Aber entweder fehlte die letzte Konsequenz, um den Ball über die Linie zu bringen oder der Pfosten verhinderte einen weiteren Treffer. Die Gäste aus Bad Düben hatten ihrerseits Mühe, ein ordentliches Spiel aufzubauen und wirkten in der Offensive harmlos. In der 38. Minute fiel dann doch das 2:0 für Oschatz. Erdmann bediente mit einer schönen Flanke Wiesner, der mit dem Kopf vollenden konnte. Auch bis zum Halbzeitpfiff blieben die Einheimischen stets am Drücker und zeigten zur Freude der Fans ihr vorhandenes spielerisches Potenzial.

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Grellmann zur zweiten Halbzeit, kam die FSV-Elf nicht gleich richtig in Schwung. Es fehlte noch die richtige Zuordnung und das "Miteinanderspielen" der Akteure, wie in den ersten 45 Minuten gezeigt. Der FV Bad Düben konnte in dieser Phase der Begegnung einige gefällige Angriffe starten, ohne dabei die Hintermannschaft der Gastgeber um Kapitän Böhme in Verlegenheit zu bringen. Aber als Wiesner nach einer Ablage von Gärtner in der 60. Minute mit seinem Schuss nur den Pfosten traf, war das wie ein Weckruf an die FSV-Kicker.

Nun rollte der FSV-Zug wieder Richtung Gästetor. Der in diesem Spiel sehr viel arbeitende Gärtner schickte mit einem Pass in die Tiefe seinen Mitspieler Tosca auf die Reise. Dieser behielt die Übersicht und erzielte mit seinem ersten Treffer für den FSV Oschatz das 3:0. Nun war die Moral der Gäste endgültig gebrochen. In der 81. Minute nutzte erneut Tosca ein Missverständnis in der Gästeabwehr und reagierte am schnellsten. Mit einer technisch starken Leistung versetzte er den Gästetorhüter und erzielte mit seinem zweiten Tor das 4:0 für den FSV. Die Döllnitzstädter ließen aber immer noch nicht locker, auch wenn die Beine der Spieler nach dem laufaufwendigen Spiel schwerer wurden. So gelang Gärtner nach schöner Eingabe von Wiesner doch noch sein Treffer zum 5:0-Endstand.

Zusammenfassend konnten die FSV-Verantwortlichen feststellen, dass die Mannschaft die Vorgaben der Trainer sehr gut umgesetzt hat. Mit dieser spielerisch überzeugenden Leistung fanden die Platzherren auch lautstarken Beifall von ihren Fans und Besuchern.

Oschatz: Günther; Roßberg, Böhme, Leuschke, Schmidt, Arbeiter, Martin, Wiesner, Weidlich, Schieler, Erdmann, Gärtner, Tosca.

Zuschauer: 55.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr