Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
GEW und Verdi im Gespräch mit Stadtangestellten

GEW und Verdi im Gespräch mit Stadtangestellten

Das Jahr 2013 könnte in der Stadt Oschatz zu einem Jahr des Arbeitskampfes werden. Im Mittelpunkt steht die Entlohnung der Angestellten des Oschatzer Rathauses sowie der Angestellten in den städtischen Kindertagesstätten.

Voriger Artikel
Dritter Anlauf im Totschlag-Prozess gegen sechs Angeklagte aus Oschatz und Wermsdorf
Nächster Artikel
Abriss der stillgelegten Industrieruine Zuckerfabrik in Oschatz

Die Beschäftigten im Oschatzer Rathaus sollen mehr Geld verdienen, fordert die Gewerkschaft.

Quelle: Dirk Hunger

Schon im vergangenen Jahr zeigte sich die Organisationssekretärin der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Christine John mit der Gehaltsanhebung bei den städtischen Angestellten unzufrieden.

 

Im November forderte sie die Stadt Oschatz auf, die "Tarifflucht" zu beenden und bei den Erzieherinnen wieder zu den tariflichen Bindungen zurückzukehren. Der Gewerkschafterin fehlt das Verständnis, warum die Angestellten weniger Geld bekommen sollten: "In den Familien wird alles für die Kinder getan, egal ob es um das Spielzeug oder die Bekleidung geht, bei der Betreuung in den Kindertagesstätten darf es nicht billig genug sein."

 

Am vergangenen Montag hatten erstmals die Gewerkschaften GEW und Verdi zu einer gemeinsamen offenen Veranstaltung in das Oschatzer E-Werk eingeladen. "Zu dieser Veranstaltung waren natürlich in erster Linie die Beschäftigten eingeladen, die gewerkschaftlich organisiert sind. Aber auch alle anderen interessieren Arbeitnehmen der Stadt Oschatz waren zu der Veranstaltung eingeladen", sagte Christine John im Rückblick. Allerdings hatten sich die Vertreter der Gewerkschaft eine größere Resonanz bei den Arbeitnehmern erwartet. "Von den städtischen Angestellten gab es null Interesse und von den Kindertagesstätten waren nur die Erzieherinnen anwesend, die auch gewerkschaftlich organisiert sind", fasste es Christine John zusammen.

 

Trotzdem hat das Zusammentreffen im Oschatzer E-Werk eine neuen Qualität, denn GEW und Verdi wollen sich zusammen dafür einsetzen, dass mit der Stadt Oschatz über Tariftreue verhandelt wird. Diese Geschlossenheit der Gewerkschaften hatte es so in der Vergangenheit nicht gegeben. Eigentlich ist Verdi für alle Angestellten im öffentlichen Dienst verantwortlich, aus historischen Gründen sind aber zahlreiche Erzieherinnen in Oschatz in der GEW organisiert. Dies hatte in der Vergangenheit dazu geführt, dass die gewerkschaftlichen Vertretungen nicht mit einheitlicher Stimme gesprochen hatten.

 

Die Stadt Oschatz war Ende 2003 aus dem Kommunalen Arbeitgeberverband ausgetreten und hat seitdem einen Haustarifvertrag. Laut Verdi liegt das Lohnniveau der Beschäftigten der Stadt Oschatz bis zu 23 Prozent unter dem vergleichbarer Beschäftigter der umliegenden tarifgebundenen Städte und Gemeinden. Hagen Rösner

 

© Kommentar

Rösner, Hagen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.11.2017 - 15:45 Uhr

Spitzenspiel in der Kreisliga B (West). Neukirchen setzt in der Staffel A (West) zum Überholvorgang an.

mehr