Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Gast aus den USA kommt: "Barbie besucht Oschatz"
Region Oschatz Gast aus den USA kommt: "Barbie besucht Oschatz"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 04.06.2014
Martina Mahler sammelt Barbie-Puppen und stellt sie in Oschatz aus. Quelle: Dirk Hunger

Für Museumschefin Dana Bach ist der Genrewechsel jedoch Programm, denn nach dem vorher vor allem die ältere Generation thematisch bedient wurde, ist nun die junge Generation dran.

"Faltenloses Gesicht, kein graues Haar, die Figur eines Models - die Dame scheint alterslos", vermutet Museumsleiterin Dana Bach und meint: "An fast keinem anderen Spielzeug haben sich die Geister mehr geschieden als an der 29 Zentimeter großen Puppe, die seit nunmehr über 50 Jahren nicht mehr aus den Kinderzimmern wegzudenken ist."

Seit gestern wird im Oschatzer Museum unter der Anleitung von Barbie-Sammlerin Martina Mahler aus Jena die neue Ausstellung aufgebaut. Bis zum Sonnabend soll die Ausstellung stehen, dann wird die Schau eröffnet. Die Oschatzer dürfen gespannt sein, weil Martina Mahler einen Teil ihrer insgesamt 2500 Puppen umfassenden Sammlung zeigen wird. Mahler kennt auch den inzwischen schon fast legendären Hintergrund der Puppe. "1959 wurde die erste Barbie produziert. Sie war damals das Ebenbild der deutschen "BILD Lilli". Ruth Handler, Inhaberin der US-amerikanischen Firma Mattel, erfand die Puppe und gab ihr den Spitznamen ihrer Tochter Barbara ,Barbie', sagt Martina Mahler. "Die Ausstellung möchte zeigen, dass Barbie mehr als ein Modepüppchen, mehr als ein Mannequin oder eine ,rosa Prinzessin' ist. Barbie mit ihrem vielseitigem Zubehör war immer auch ein Abbild der Zeit, in der die Kinder lebten", sagt Dana Bach.

Eine besondere Rolle spielt in der Ausstellung auch die DDR-Barbie, die unter dem Namen "Steffi" den Weg in die ostdeutschen Kinderzimmer fand. Kreativität um und mit Barbie ist ein weiteres Thema, dabei spielen auch Möbel und Kleidung, die in der DDR eigentlich nicht zu erhalten waren, eine wichtige Rolle. Nicht zuletzt wird die wirtschaftliche Rolle von Barbie in der Ausstellung beleuchtet. Als meistverkaufte Ankleidepuppe der Welt hat sie ihren Rechteinhabern ein dickes Vermögen beschert.

Hagen Rösner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ist das Elektroauto wirklich alltagstauglich und damit zukunftsfähig im Straßenverkehr? Diese spannende Frage hat sich auch Wolfgang Voigt gestellt.

03.06.2014

Zum 34. Mal fand in Pretzsch bei Wittenberg der Heimatfestlauf statt. Er ist nicht nur ein beliebter Volkslauf in dieser Region, er zählt gleichzeitig als Wertungslauf zum Nordsachsen- und Dübener-Heide-Cup.

03.06.2014

FC Elbaue Torgau 0:6 (0:1). Der FC Elbaue löste seine Pflichtaufgabe beim designierten Absteiger und Tabellenletzten FSV Oschatz mehr oder weniger souverän.

03.06.2014