Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Gaudi-Wettkämpfe zum Maifest in Mannschatz
Region Oschatz Gaudi-Wettkämpfe zum Maifest in Mannschatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:33 30.04.2018
Ganz allein mit Muskelkraft gingen die Jüngsten beim Bobbycar-Rennen an den Start. Sehen Sie ein Video unter www.lvz.de/region/oschatz Quelle: Foto: Axel Kaminski
Anzeige
Mannschatz

Auf so eine Kulisse dürfte mancher Aktiver in der Fußball-Kreisklasse neidisch sein. Dutzende Interessierte verfolgten das Geschehen beim Rasentraktor-Rennen des Mannschatzer Maifestes. Auch in der 14. Auflage reichte es nicht, das Gaspedal durchzutreten, um Sieger zu werden. Man musste auch einhändig Stangen umfahren – manche wurde auch umgefahren, eine Rückwärtsstrecke absolvieren, von der Maschine aus einen Ball mit einem Hockeyschläger in ein Tor treiben und, und, und.

In der Addition beider Wertungsläufe bewältigte Vorjahressieger Eric Däbritz, „Werksfahrer“ der E-Mechanik Oschatz, diese Aufgaben am besten. Den familieninternen Schmidt-Wettbewerb konnte Holger Schmidt mit dem zweiten Platz in der Gesamtwertung für sich entscheiden. Den dritten Platz belegte Mike Fischer, der zum zwölften Mal an diesem Rennen teilnahm. Er war übrigens der Einzige im Feld der sieben Männer und einen Frau, der den einhändig zu absolvierenden Abschnitt weder mit Fanta noch mit Wasser, sondern mit einem Bier fuhr. „Eigentlich bin ich nicht so der Biertrinker, aber es hilft gegen die Nervosität“, meinte er.

15 Kinder am Start

Weit weniger Hindernisse hatten die Mädchen und Jungen zu absolvieren, die ohne Motorkraft auf den Parcours nebenan gingen. Insgesamt 15 Kinder waren von ihren Eltern zum Bobbycar-Rennen angemeldet worden. Fünf von ihnen starteten in der Altersklasse unter drei Jahren und gingen auf eine kürzere Distanz. Wie bei den Großen mit den Rasentraktoren, die alle einen Pokal bekamen, ging auch hier niemand leer aus. Alle Starter erhielten Medaillen und Preise. Dennoch freuten sich die Sieger besonders.

Auch Mädchen auf Podium

Bei den bis zu drei Jahre jungen Flitzern war das Podest fest in Männerhand: Ben Bonse gewann vor Luke Hübsch und Tamilo Pitzschel. In der älteren Altersgruppe verhinderte Luke Schatzki als Zweiter hinter Frieda Grundmann und vor Clara Claus einen kompletten Mädchen-Triumph.

Oberbürgermeister übergibt Pokal

Bereits am Sonnabend hatte Mannschatz Grund zum Jubeln. Die 1. Mannschaft der Gastgeber konnte das Kleinfeld-Fußballturnier für sich entscheiden. Zwölf Mannschaften hatten zunächst die Teilnehmer der Endrunde ermittelt. Im Finale setzten sich die Grün-Weißen gegen Juventus Urin durch und nahmen von Andreas Kretschmar den Pokal des Oberbürgermeisters als Stadtmeister der Freizeitkicker entgegen.

Kraft und Ausdauer waren auf dem Sportplatz schon am Freitagabend gefragt. Schließlich standen zunächst nur acht kräftige Männer zur Verfügung, um den mehr als 23 Meter hohen Maibaum aufzurichten, was ihnen aber offensichtlich gelungen war.

Am letzten Aprilwochenende wurde der Sportplatz in Mannschatz zur Partymeile. Ganz ohne sportliches Herausforderungen wurde aber nicht gefeiert: Die Freizeitkicker suchten den Oschatzer Stadtmeister und drei Mannschaften kämpften um den Sieg beim Volleyballturnier. Die meisten Zuschauer hatten aber jene Fahrkünstler, die auf dem Rasentraktor ihr Können unter Beweis stellten.

Von Axel Kaminski

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Biobauern-Frühlingsmarkt im Kloster Sornzig hat viele Besucher aus der Region und zum Teil weit darüber hinaus angelockt. Neben Lebensmitteln waren Pflanzen für den Garten sehr gefragt.

03.05.2018

Der Oschatzer Familienbetrieb Müller hat sich an den Tagen der offenen Gärtnerei in Sachsen beteiligt. Allein am ersten Tag kamen dabei über 1000 Besucher.

03.05.2018

Der Heimatverein Mahlis hat seinen Suppenkönig 2018 gekrönt. Den Titel im Wettbewerb der Hobbyköche sicherte sich Uwe Ludwig mit seinen Traktorfreunden.

30.04.2018
Anzeige