Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Geburtstagskinder in Malkwitz

Geburtstagskinder in Malkwitz

Mit seinen rund 220 Einwohnern ist Malkwitz einer der kleineren Orte in der Gemeinde Wermsdorf. Seine freiwillige Feuerwehr aber gehört zu den aktivsten - das kann durchaus gefeiert werden, und nun auch mit gutem Grund, denn dieses Jahr wird die Helfergruppe 120 Jahre.

Voriger Artikel
Leibniz-Institut erforscht die Aufbruchstimmung in Treptitz
Nächster Artikel
Paar aus Thalheim und Kleinböhla feiert Traumhochzeit in Australien

Erinnerungsfoto: In diesem Jahr feiert die Freiwillige Feuerwehr Malkwitz offiziell ihr 120-jähriges Bestehen

Quelle: Dirk Hunger

"Das konkrete Gründungsdatum ist der 22. November 1895", weiß Wehrleiter Lutz Frenzel, der mit seinen Kameraden in der Tradition der ersten Malkwitzer Brandschützer steht und diese noch möglichst lange fortsetzen will. Die Aussichten dafür seien ganz gut: Neben etlichen langjährigen Mitgliedern und Alterskameraden habe man in den vergangenen Jahren auch immer wieder junge Interessenten in den eigenen Reihen begrüßen können. "Wir sind ganz gut aufgestellt", schätzt Frenzel ein.

 

Insgesamt gehören zur Malkwitzer Wehr 52 Mitglieder. "Mehr als die Hälfte davon, nämlich 32 Kameraden, nehmen aktiv an Einsätzen teil - darunter sind auch fünf Frauen, in der gesamten Wehr haben wir neun weibliche Mitglieder", zählt der Leiter auf. Immerhin 14 Schüler gehören zur Jugendwehr, die sich regelmäßig zur gemeinsamen Ausbildung trifft und auch an Wettkämpfen teilnimmt. Überhaupt lege man Wert auf die Zusammenarbeit mit anderen Helfern - schon traditionell sei ein jährlicher Ausbildungsabend mit den Lampersdorfer Kameraden.

 

Derzeit überlegt man in Malkwitz, wie der 120. Geburtstag zu feiern ist. "Es wird wohl auf eine kleinere Veranstaltung hinauslaufen", schätzt Lutz Frenzel und kündigt an: "Das 125-jährige Bestehen in fünf Jahren werden wir dann größer Feiern." Dann soll auch das nächste Gruppenbild fotografiert werden. Kulisse dafür ist übrigens das moderne Gerätehaus, das seit 2011 zur Verfügung stellt. Rund 650 000 Euro hatte die Gemeinde Wermsdorf mit Unterstützung des Landkreises in den Neubau investiert.

Jana Brechlin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

27.04.2017 - 10:55 Uhr

Das letzte Aprilwochenende und der 1. Mai stehen wieder im Zeichen der Sichtungsturniere des sächsischen Fußballverbandes für Kreisauswahlteams weiblich in Regis-Breitingen und männlich in Meißen.

mehr