Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Geflüchteter Fahrer meldet sich nach Unfall bei Mügeln
Region Oschatz Geflüchteter Fahrer meldet sich nach Unfall bei Mügeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:33 14.09.2016
Ein Polizist fotografiert den Wartburg nach dem Unfall. Quelle: Foto: Sven Bartsch
Anzeige
Mügeln

Dieser Unfall hat für den Halter des Fahrzeuges noch ein Nachspiel. Am Sonntag kam der Fahrer des Wartburgs 312/300 gegen 19 Uhr auf der Umgehungsstraße Mügeln an der Kreuzung Hohenwussen/Schweta von der Fahrbahn ab und fuhr gegen mehrere Leitpfosten. Das Fahrzeug überschlug sich anschließend und blieb auf dem Dach liegen. Als Polizei und Feuerwehr eintrafen, war der Fahrer spurlos verschwunden. „Der Halter meldete sich am nächsten Tag bei der Polizei und gab an, selbst gefahren zu sein“, sagte gestern Maria Braunsdorf, Pressesprecherin der Polizeidirektion Leipzig. Der 48-Jährige muss sich nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten. Ob Alkohol im Spiel war oder nicht, konnte Braunsdorf nicht sagen. „Wir tragen jetzt alle Fakten zusammen. Die Staatsanwaltschaft entscheidet dann, ob ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wird“, so Braunsdorf.

Von Heinz Großnick

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lediglich ein Reifenplatzer verhinderte, dass alle am Sonntagvormittag am Dahlener Markt gestarteten Oldtimer nach knapp 100 Kilometern das Ziel auf dem Kirschberg erreichten. Das spricht für die alte Technik und jene Enthusiasten, die sie pflegen.

14.09.2016

Ein Jahr nach dem Beginn des Flüchtlingszustroms steht im Landkreis Nordsachsen die Integration der Asylbewerber im Mittelpunkt. In der Region Oschatz soll jetzt ein Modellprojekt für junge Flüchtlinge gestartet werden, um sie auf eine Ausbildung vorzubereiten. Sozialdezernentin Heike Schmidt erläutert, wie das funktionieren soll.

14.09.2016

Von ersehnter Ruhe können Anwohner der Ortsdurchfahrt Mügeln nur träumen. Nach der Inbetriebnahme der neuen Ortsumgehung besteht zwar ein Durchfahrtsverbot für Lkw durch das Stadtzentrum. Doch viele Brummi-Fahrer ignorieren das Verkehrszeichen und brettern durch die Stadt. Mügelns Bürgermeister Johannes Ecke bat die zuständige Behörde jetzt um Amtshilfe.

14.09.2016
Anzeige