Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Geheimschrift mit Liebesgruß

Geheimschrift mit Liebesgruß

Zwei Jahre tüftelte Günther Hunger an einer Postkarte mit Geheimschrift. Jetzt bat er den Verschlüsselungsexperten Klaus Schmeh um Hilfe. Dieser veröffentlichte die Karte von 1906 auf seinem Blog - und gut 40 Stunden später trudelte die Lösung fast zeitgleich von zwei Lesern seines Blogs ein.

Voriger Artikel
Staatsanwaltschaft ermittelt nach Brand in Mügeln
Nächster Artikel
Mozart im Oschatzer Pfarrgarten verewigt

Gemeinsam mit dem Verschlüsselungsexperten Klaus Schmeh, der per Telefonkonferenz zugeschaltet war, verrät der Oschatzer Sammler Günther Hunger den Text der verschlüsselten Postkarte von 1906.

Quelle: Dirk Hunger

Eine Rumänin und ein deutscher Code-Knacker entzifferten den rätselhaften Gruß.

 

Am Dienstagabend verriet Günther Hunger den Oschatzer Philokartisten schließlich, was es mit den merkwürdigen Zeichen, von denen einige an die Notensprache erinnern, auf sich hat. Klaus Schmeh war via Internet-Telefon in das Café Wentzlaff zugeschaltet. Der Informatiker, der sich mit der Geschichte der Verschlüsselung beschäftigt, gestand den Sammlern, dass Computer bei Kryptologie zwar nützlich sind, Spaß am Rätseln aber die wichtigste Voraussetzung für eine Lösung sei.

 

Ganz so leicht wie zunächst angenommen, war es mit der Postkarte, die von der Lützelhöhe bei Frankenberg nach Kötzschenbroda ging, nicht. "Der erste Schritt ist immer, Zeichen zu transkripieren, also Symbole in das Alphabet zu übertragen", so Schmeh vor den Sammlern. Anhand der Häufigkeit bestimmter Zeichen - im Deutschen tritt etwa besonders oft das E auf - könne man dann auf Buchstaben schließen. "Das hat aber nicht gleich funktioniert", räumte der Experte ein.

 

Die erste, die das Rätsel lösen konnte, war Delia Huegel in Rumänien, die sich nach eigenen Angaben das erste Mal an eine Verschlüsselung machte und selbst überhaupt kein Deutsch spricht. Kurz darauf meldete Armin Krauß (Schmeh: "der beste Code-Knacker, den ich kenne") Vollzug. "Beide waren darauf gekommen, dass der Text rückwärts geschrieben ist. Wenn man das erst einmal heraus bekommen hat, ist der Rest nicht mehr so schwierig", so Klaus Schmeh. Den gespannten 20 Besuchern des Oschatzer Philokartisten-Stammtisches las er schließlich am Telefon vor, worum es auf der Karte ging. "Das ist keine Spionagegeschichte, sondern eher unspektakulär ein Liebesgruß." Der genaue, leicht fehlerhafte Text lautet: "Die herclichsten Grüse und Küsse sendet dir Max. Sage meinen besten Dank für deine Karten. Hoffendlich kanst du es lesen. Ich bin gerade bei Laune. Grus an Karl und Else. HeisgeliebterEngel sei nochmals gegrüst und geküsst von deinem Max. Wie bis du denn am Sonntag nach Hause geommen?M"

 

"Damit hat der Absender den Briefträger ausgetrickst", sagte Günther Hunger, "selbst wenn er die Karte in einem Dorf wie Lampertswalde zustellen müsste, würde der lange Weg nicht reichen, um auf des Rätsels Lösung zu kommen." Bei den Gästen sorgte der mysteriöse Gruß und die Live-Auflösung via Internet für Begeisterung. "Bisher hat mich so etwas nicht interessiert, aber die Postkarte fand ich spannend", sagte Karin Fischer. Ihre Schwester habe früher selbst eine verschlüsselte Schrift genutzt, um Nachrichten an ihren geheimen Freund zu schicken. "Das Alphabet zur Übersetzung habe ich noch, das suche ich mir jetzt raus", kündigte die Oschatzerin an.

Jana Brechlin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

16.01.2018 - 08:31 Uhr

ESV-Boss Zahn will den Ex-Coach im Verein halten, eventuell als sportlicher Leiter.

mehr