Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz „Geithainer Ulanen“ besuchen Oschatzer Stadt- und Waagenmuseum
Region Oschatz „Geithainer Ulanen“ besuchen Oschatzer Stadt- und Waagenmuseum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 01.10.2017
Die Geithainer Ulanen“ präsentieren ihre Uniformen. Quelle: Foto: Jens Paul Taubert
Oschatz

Am 3. Oktober kommt im Oschatzer Stadt- und Waagenmuseum zusammen, was zusammen gehört: Die Mitglieder der „Geithainer Ulanen 1867- 2000“ besuchen um 14 Uhr die Sonderausstellung „Erinnerungen an das 1. Königlich Sächsische Ulanen-Regiment Nr. 17 in Oschatz von 1867 bis 1919.“ Der Verein hat sich das Ziel gesetzt, die Geithainer Historie rund um die Garnisonszeit, sowie die Heimat- und Jagdgeschichte der Stadt zu bewahren. In ihren traditionellen Uniformen des „2. Königlich Sächsischen Ulanen-Regiments Nr.18“, das von 1867 bis 1897 in Geithain und Rochlitz stationiert war, werden die Vereinsmitglieder den Museumsgästen bei ihrem Besuch einen etwas anderen, authentischen Blick in die Vergangenheit gewähren. Die Wiedergabe einer historischen Aufnahme eines Parademarsches soll die Zeit der 17er Ulanen für einen Moment wieder lebendig machen. Anlass für den Vereinsbesuch gibt das 150-jährige Jubiläum der Ulanen-Stationierung in Oschatz.

Sonderausstellung mit historischen Exponaten

Die Sonderausstellung in der Döllnitz-Stadt erinnert mit verschiedenen historischen Exponaten, darunter Ansichtskarten, Belegen zu Regimentsjubiläen, Fotos, Reservistenkrüge an die Geschichte des Regiments und das Leben in der Region. In diesem Umfang wird sie das erste Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Die Schau verrät dabei auch, wo die Privatquartiere der Ulanen zu finden waren, welche Kleidung sie trugen und wo es in Oschatz Reithallen gab. Außerdem erfahren Besucher, was in der Stadt heute noch an die Ulanen erinnert.

Von Anton Zirk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mitte Oktober wird in Wermsdorf wieder das größte sächsische Fischfest stattfinden. Auch diesem Jahr steht der Karpfen wieder im Mittelpunkt des Besucherinteresses. Dabei bietet unter anderem die Familie Schulz aus Wermsdorf grätenfreien Fischgenuss an. Zahlreiche weitere kulinarische Entdeckungen sind angekündigt.

28.09.2017

Das Straßenbauamt Nordsachsen lässt derzeit die Brücke über den Grauschwitzbach bei Wetitz grundhaft sanieren. Aufgrund der vorhandenen Schäden müssen die Kappen des Bauwerkes beidseitig abgebrochen werden. Das geschieht mit einem Diamantsägeblatt, das sich 50 Zentimeter tief in den Stahlbeton frisst.

28.09.2017

Für mehrere Stunden stand am vergangenen Montag im Oschatzer Stadtzentrum der Verkehr auf der Leipziger Straße still. Grund war ein Unfall, bei dem ein Milchlaster und ein Pkw zusammenstießen. Jetzt sucht die Polizei Zeugen, die den Unfall und die Ampel zum Unfallzeitpunkt beobachtet haben.

28.09.2017