Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz "Gelände samt Anglerheim überflutet"
Region Oschatz "Gelände samt Anglerheim überflutet"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 05.08.2013
Vereinsvorsitzender Harald Wächter ist ein leidenschaftlicher Angelfreund. Trotzdem hat er Wünsche, was die Mitglieder des Vereins angeht. Quelle: Dirk Hunger

Frage: Was machen Angler im Sommer außer dem schönen Hobby nachzugehen?

Harald Wächter: Die Natur schläft nie, deshalb haben die Angler das ganze Jahr mit der Pflege der Gewässer und Fischbestände zu tun. Außerdem haben wir unser betagtes Anglerheim, das viel Arbeit zur Erhaltung abverlangt.

Hat die Starkregenperiode auch bei den Angelgewässern Schäden verursacht?

Ja leider, aber wir kennen die Probleme unserer Pflegegewässer, wie der Teich am Wüsten Schloss, der auf Grund seines künstlichen Staus ab und zu überläuft. Einige Befestigungsarbeiten sind am Kleinspeicher Calbitz notwendig geworden. Unser Anglerparadies in Altoschatz ist am stärksten betroffen, der Abfluss war zugesetzt und das Gelände samt Anglerheim überflutet. Eventuelle Verluste am Fischbesatz werden erst nach den jährlichen Fangmeldungen unserer Mitglieder sichtbar.

Wie schafft das Ihre Angelgemeinde?

Nichts geht allein, wir danken der Stadtverwaltung Oschatz und unserem übergeordneten Anglerverband in Leipzig für die Finanzierung der Instandsetzung des Abflusses im Anglerparadies durch die Firma Reimann aus Mügeln. Jetzt am Wochenende hatten wir einen Arbeitseinsatz für unsere Mitglieder organisiert und bemühten uns, die Umweltschäden größtmöglich zu beseitigen.

Gibt es noch andere Vereinsaktivitäten?

Ja, am Donnerstag, dem 8. August, findet eine Mitgliederversammlung um 19 Uhr im Anglerheim statt, wo unser Arbeitsplan für die zweite Jahreshälfte festgelegt wird und die Anmeldung für das Familienangeln erfolgt. Am Sonnabend, dem 10. August, startet ab 14 Uhr unser Familienangeln, was nun schon lange Tradition hat, mit Angeln und gemütlichem Beisammensein, auch zur Freude der Kinder und Enkel, die mitkommen.

Wo drückt der Schuh beim Vereinsvorsitzenden?

Die mangelnde Beteiligung an unseren organisierten Angelveranstaltungen des eigenen Vereins, was immer einen gewissen Aufwand ins Ungewisse bedeutet. Weiterhin suchen wir eine bewirtschaftete Lokalität für unser Vereinsvergnügen im Frühjahr, die an Größe und Bezahlbarkeit passend für uns ist.

red

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trotz schon am Vormittag tropischer Temperaturen schnürten am Sonnabend 102 Läufer und zwei Walker ihre Schuhe und nahmen beim 31. Eichberglauf eine anspruchsvolle Strecke unter die Füße.

04.08.2013

Was wurde nicht alles schon über die Oschatzer Burg geschrieben, welche Standorte nicht schon in Erwägung gezogen? Wurde sie bisher gefunden? Nein.

02.08.2013

Die Tandels sind eine besondere Familie. Vor kurzem erblickte Mia als deren dritter Spross das Licht der Welt."Was nicht ist, kann ja noch werden", erklärt Mama Peggy Tandel lachend.

02.08.2013
Anzeige