Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Geld für Behandlung und Beratung von Suchtkranken
Region Oschatz Geld für Behandlung und Beratung von Suchtkranken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 22.05.2013

Mit den jeweiligen Eigenanteilen der Kommune und dem der jeweiligen Träger der Suchtberatungs- und Behandlungsstellen stehen somit dem Landkreis Nordsachsen bei 188000 Euro Fördermitteln insgesamt rund 536000 Euro für diese wichtige Aufgabe zur Verfügung, teilt die Landesdirektion mit.

Im Landkreis Nordsachsen existieren sechs Standorte von zwei Suchtberatungs- und Behandlungsstellen. Diese stehen in Trägerschaft des Behindertenzentrums Delitzsch (1 SBBS, 2 Außenstellen, 1 Außensprechstunde) und des Diakonischen Werkes Oschatz/Torgau (1 SBBS, 1 Außenstelle). Die Zielgruppe sind Menschen, die von legalen oder illegalen Drogen abhängig oder gefährdet sind, sowie deren Angehörige.

Die Beratungs- und Behandlungsstellen stehen grundsätzlich allen Personen offen. Die Beratung kann auch anonym erfolgen; die Leistungen sind in der Regel kostenfrei. Die Beratung und Vermittlung wird in jeder SBBS und Drogenberatungsstelle an mindestens vier Tagen in der Woche gewährleistet. Daneben werden Selbsthilfegruppen, Hilfen zur Tagesstrukturierung, Überlebenshilfen sowie Präventionsveranstaltungen angeboten.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jedermann in Mügeln weiß, wo sich der so genannte Kirschberg befindet. Und jeder weiß ebenso, dass an diesem Feldweg unweit vom ehemaligen Ortsteil Schlagwitz seit Jahrzehnten die Sorte Obstbäume wächst, die dem Berg seinen Namen gegeben hat.

22.05.2013

Während die meisten Laufsportler der Oschatzer Region beim Blütenlauf in Dürrweitzschen starteten (wir berichteten), war für zwei Aktive der 22. Döbelner Landschaftslauf auf dem Terminkalender fest verankert.

22.05.2013

Die Dauerbaustelle in der Riesaer Straße nähert sich ihrem ersten Jahrestag. Seit dem 18. Juni 2012 werden hier im Auftrag des Abwasserverbandes "Untere Döllnitz" neue Kanalisationsrohre verlegt.

21.05.2013
Anzeige