Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Geld für barrierefreies Bauen in der Stadt Oschatz
Region Oschatz Geld für barrierefreies Bauen in der Stadt Oschatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 19.10.2017
Mit dem Schwimmbad-Lifter gelangen Menschen mit Beeinträchtigungen besser ins Wasser. Quelle: Foto: Dirk Hunger (Archiv)
Anzeige
Oschatz

Rampen für Rollstuhlfahrer bis zum Bäcker, ein Schwimmbad-Lifter für das Becken im Platsch. Auch in Oschatz wird sich bemüht, die Stadt barrierefrei für Menschen mit Beeinträchtigungen,Ältere oder für Eltern mit Kinderwagen zu gestalten. So stellt auch in diesem Jahr wieder das Sozialministerium im Rahmen des Förderprogramms „Barrierefreies Bauen – Lieblingsplätze für alle“ etwa 160 000 Euro für den Landkreis Nordsachsen zur Verfügung. Pro Einzelmaßnahme können bis zu 25 000 Euro im Rahmen einer 100-Prozent-Förderung bereitgestellt werden. Der Landkreis ruft deshalb dazu auf, sich nach Barrieren im öffentlichen Raum umzuschauen und hofft auf innovative Ideen, die helfen können, Menschen mit Beeinträchtigungen die Teilnahme am öffentlichen Leben zu erleichtern.

Schwimmbad-Lifter fürs Oschatzer Platsch

Schon im Jahr 2014 konnte Oschatz von diesem Förderprogramm profitieren. Das Schwimmbad „Platsch“ konnte mit einem Schwimmbad-Lifter ausgestattet werden. Mit diesem Hilfsmittel können Menschen mit Bewegungseinschränkungen sanft ins Wasserbecken und zurück gehoben werden. Das Gerät hatte einen Wert von 12 000 Euro und wurde aus dem Topf „Barrierefreies Bauen“ zu 100 Prozent gefördert. Auch wenn das Bad seit der Eröffnung 1998 barrierefrei eingerichtet wurde, hatte ein Lifter noch gefehlt. Zwei Mitarbeiter des Bades werden benötigt, um die Person auf den Lifter-Sitz zu heben. Der Sitz wird mit einer Fernbedienung langsam in das Becken bewegt. Bis zu 136 Kilogramm kann der Schwimmbad-Lifter tragen. „Wir haben mit dem Förderprogramm „Barrierefreies Bauen“ sehr gute Erfahrungen gemacht. Wir haben Barrierefreiheit hier in oschatz auch immer im Blick“, sagt Anja Seidel, Pressesprecherin der Stadt Oschatz.

Anträge können bis zum 24. November 2017 beim Landratsamt Nordsachsen, Sozialamt, Schlossstraße 27, 04860 Torgau gestellt werden. Antragsformulare sind im Sozialamt oder auf der Internetseite http://www.landkreis-nordsachsen.de/formularübersicht.html („Soziales“ auswählen) zu erhalten. Für Anfragen steht als Ansprechpartner Sophie Jähnigen unter der Telefonnummer 03421 7586621 zur Verfügung.

Von Kristin Engel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen des schlechten Wetters musste die Deutschland-Premiere des Horse-Cross in Dahlen um eine Woche verschoben werden. Am vergangenen Sonntag wurde Organisatoren und Publikum dafür mit Traumwetter entschädigt.

19.10.2017

Die Baum- und Rosenschule Müller hat zum Apfeltag eingeladen. Besucher haben dort alles rund um den Apfel erfahren. Und es gab Tipps vom Fachmann.

19.10.2017

In Oschatzer haben Vogelzüchter ihr Hobby vorgestellt. Zu sehen und zu hören gab es 150 gefiederte und exotische Schönheiten aus aller Welt.

18.10.2017
Anzeige