Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Generationswechsel im Stadtrat
Region Oschatz Generationswechsel im Stadtrat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 10.06.2014

[gallery:600-38960127P-1]

Am 17. Juli konstituiert sich dann das neue Gremium, das die Oschatzer am 25. Mai gewählt haben. Zehn vertraute Gesichter werden dann fehlen, zehn neue die Lücken füllen.

Einen gemütlichen Ausklang ihres kommunalpolitischen Engagements können die zehn scheidenden Stadträte morgen nicht erwarten. Auf der Tagesordnung der Sitzung, die 18.30 Uhr im Ratssaal beginnt, stehen mehrere Themen, die es in sich haben. Das Obdachlosenheim in der Ambrosius-Marthaus-Straße soll zu einer Unterkunft für Asylbewerber umfunktioniert werden (wir berichteten). Zum Stand des Rettungsversuches für das Erlebnisbad Platsch sind Informationen angekündigt. Und die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren können darauf hoffen, dass die Stadträte im zweiten Anlauf grünes Licht für die neue Entschädigungssatzung geben.

Für Hans-Joachim Kunath (CDU) ist es nach 15 Jahren morgen die letzte Ratssitzung. Der 63-Jährige hat sich nicht noch einmal zur Wahl gestellt. "Der Stadtrat darf keine Riege alter Männer werden, wir müssen den jüngeren Leuten eine Chance geben", begründet er seine Entscheidung. Kunath ist stolz darauf, die Stadtentwicklung seit 1999 mitgeprägt zu haben, räumt aber auch Fehlentscheidungen ein. "Aus heutiger Sicht war es nicht richtig, den Rutschenturm am Platsch zu bauen."

Wolfgang Thibault aus Schmorkau sitzt seit fünf Jahren für die Freien Wähler im Stadtrat. Der 62-Jährige ist auch diesmal angetreten, hat aber nicht genügend Stimmen bekommen. Zur letzten Sitzung werde morgen bei ihm "ein bisschen Wehmut" aufkommen. "Aber tieftraurig bin ich nicht. Ich freue mich, dass jetzt jüngere Leute nachrücken und so viele Stimmen bekommen haben", sagt Thibault. In den vergangenen fünf Jahren habe er sich vor allem für die Rettung des Platsch-Bades und den Erhalt der Jugendarbeit eingesetzt. Der Schmorkauer hofft, dass seine Nachfolger Katrin Hanel (47) und Henry Korn (35) diesen Kurs weiter verfolgen. © Kommentar

Frank Hörügel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die erste Hitzewelle ist überstanden, die Ferien sind in Sichtweite - dann ist es Zeit für die Sommerkonzerte des Lampertswalder Kammerchores Ton-Art. In diesem Jahr tritt das Ensemble unter Leitung von Benjamin Zschau am 21. Juni im Dahlener Schloss und am Tag darauf in der Oschatzer Klosterkirche auf.

10.06.2014

Die amerikanische Kultpuppe Barbie hat das Oschatzer Stadt- und Waagenmuseum erobert. Am Sonnabend wurde hier eine neue Sonderausstellung eröffnet, in deren Mittelpunkt Barbie steht.

10.06.2014

Die Schola Cantorum, der Mädchenchor der Stadt Leipzig, kommt nach Oschatz. Die Mädchen singen an diesem Sonnabend in der St.-Aegidien-Kirche (Beginn: 17 Uhr).

10.06.2014
Anzeige