Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Genossenschaft setzt auf Oschatz
Region Oschatz Genossenschaft setzt auf Oschatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:47 18.02.2014

[gallery:600-36815807P-1]

Von Frank Hörügel

Seit Tagen hallt das Hämmern durch die ganze Stadt. Baumaschinen zertrümmern die Reste des ehemaligen Baumarktes in der Lichtstraße. "Hier werden in der nächsten Woche die Fundamente für unseren neuen Baumarkt gesetzt", zeigt Vorstandsvorsitzender Horst Franke auf das Baufeld. Auf OAZ-Anfrage erläuterte er gestern vor Ort die Pläne der Genossenschaft.

Seit reichlich 20 Jahren wurden in einer ehemaligen Baustoff-Halle auf dem 1,6 Hektar großen Grundstück alle Waren eines Baumarktes angeboten. "Wir hatten jedes Jahr Umsatzzuwächse, haben immer wieder angebaut. Dadurch war alles sehr verwinkelt. Für die dringend notwendige Renovierung des Marktes wurden 400 000 Euro veranschlagt", schildert Franke die Ausgangssituation. Als Alternative stand ein Neubau im Raum. Doch bis zur Entscheidung gab es noch einen großen Unsicherheitsfaktor. Im Herbst 2012 eröffnete die große Baumarktkette Obi am Marktkauf. "Wir haben das genau analysiert, mussten aber anschließend bei uns keine Umsatzeinbußen feststellen. Daraus haben wir abgeleitet: Oschatz hat Potenzial für einen größeren und einen kleineren Baumarkt", so Franke.

Dem Neubau stand nun nichts mehr im Wege. Alternative Standorte am Finanzamt und in der Nähe von Marktkauf verwarf der Genossenschafts-Vorstand aus unterschiedlichen Gründen. Im vergangenen Jahr wurde mit dem Bau einer neuen Baustofflagerhalle (880 Quadratmeter) die erste Etappe bewältigt. Seit Mitte Januar wird der alte Baumarkt abgerissen, dessen Sortiment seitdem in einem benachbarten Provisorium verkauft wird. Franke: "Wir investieren insgesamt 3,8 Millionen Euro in Oschatz. Das ist die größte Investition in der 100-jährigen Geschichte unserer Genossenschaft." Der neue Baumarkt wird mit einer Verkaufsfläche von 2100 Quadratmetern fast doppelt so groß wie sein Vorgänger sein. Baumarkt und Baustoffhandel befinden sich dann unter einem Dach. Die jetzt 22 Beschäftigten im Baumarkt und im Baustoffhandel sollen künftig Unterstützung durch drei neue Kollegen bekommen.

Wenn das Wetter mitspielt, können die Einwohner der Region Oschatz noch in diesem Jahr im neuen Baumarkt einkaufen. Vorstandsvorsitzender Franke ist optimistisch, dass dieses Ziel zu schaffen ist. Mit Blick in den vorfrühlingshaften Himmel sagte er gestern: "Bis jetzt hat sich der Winter von seiner besten Seite gezeigt."

Frank Hörügel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Etwa 18600 Gäste kamen zur 10. "Erlebnis Modellbahn" am Wochenende in Dresden - für den Veranstalter MEC "Theodor Kunz" ein Riesenerfolg.

17.02.2014

Am 5. November eröffnete im Jahr 1838 die Lok Sturm mit sieben Wagen den Streckenabschnitt Luppa-Dahlen bis Oschatz. Aus diesem Anlass stand in der örtlichen Presse zu lesen: "Dem geehrten Publikum, welches mit der Eisenbahn reisen will, erlaube ich mir hiermit, mein an der Bahn zwischen Luppa und Dahlen neu etabliertes ,Gasthaus zum Bahnhofe' bestens zu empfehlen, indem ich prompte und billige Bedienung zur Pflicht machen werde.

17.02.2014

Die Geschichte des Leubener Gasthofes ist bis in das 16. Jahrhundert belegt. Allerdings ist nicht erwiesen, ob der heutige Standort in der Naundorfer Straße Nr.

17.02.2014
Anzeige