Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Gericht lehnt Lehmanns Berufung ab
Region Oschatz Gericht lehnt Lehmanns Berufung ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:41 15.03.2012

Das Urteil gegen den Wermsdorfer Ex-Bürgermeister Bernd-Dieter Lehmann, der wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt wurde, ist vorerst rechtskräftig. Das Landgericht Leipzig hat am Dienstag eine Berufung abgelehnt, erklärt Christiane Fernstedt, Pressesprecherin am Landgericht auf Anfrage. Damit gilt das Urteil, das das Amtsgericht Oschatz im Juli 2011 fällte: Sechs Monate Haft, ausgesetzt auf zwei Jahre Bewährung.

Bernd-Dieter Lehmann soll im Juni 2010 seinen Fast-Schwiegersohn mit einem Besenstiel geschlagen haben, so dass dieser Verletzungen am Rücken davon trug. Lehmann bestritt die Tatvorwürfe vehement und interpretierte das Verfahren und das Urteil damals als "politische Verfolgung".

"Herr Lehmann wurde noch einmal gehört, aber sowohl der Vorsitzende Richter als auch die beiden Schöffen waren überzeugt davon", so Fernstedt, "dass sich der Vorfall so zugetragen hat, wie es das Amtsgericht in Oschatz feststellte. Zu diesem Schluss kamen sie aufgrund der Aussage des Geschädigten und der Zeugen." Jetzt bliebe Lehmann nur noch die Möglichkeit, Revision am Oberlandesgericht einzulegen. "Dort würde das Verfahren auf Rechtsfehler überprüft", erklärt Fernstedt. Noch bis zum Dienstag nächster Woche kann Lehmann dieses Rechtsmittel ausschöpfen.

Lisa Garn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

SG Oschatz/Merkwitz 0:3 (0:1). Mit großer Spannung wurde der Rückrundenauftakt der B-Junioren erwartet. Von Anfang an war die SG Oschatz/Merkwitz die tonangebende Mannschaft in der Begegnung.

15.03.2012

In Elsterwerda fand vor kurzem das 2. Uwe-Ruick-Gedenkturnier für Jugendliche statt. Unter der Schirmherrschaft des Elsterwerdaer Bürgermeisters wurden sieben Runden, mit einer Bedenkzeit von je 20 Minuten pro Spieler und Partie gespielt.

15.03.2012

Ein Resümee zur letzten Heimpartie des LRC und zum Juniorenspiel versucht Kurt Siwon zu geben. In den einzelnen Ligen wird zum Halali geblasen, Konturen der Platzierung, Meisterschaft und Abstieg zeichnen sich ab.

15.03.2012
Anzeige