Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gewonnen und doch keine Punkte

Gewonnen und doch keine Punkte

SG Mehderitzsch/Weßnig II 5:0 (3:0). Nach der 14-tägigen Spielpause waren die F-Jugendlichen des FSV Oschatz wieder ganz heiß auf die Begegnung gegen die Sportfreunde der SG Mehderitzsch/Weßnig.

Voriger Artikel
Laufsport: Bestenehrung für Ergebnisse beim Nordsachsen- und Dübener Heide-Cup
Nächster Artikel
Befangenheitsantrag statt Plädoyers im Oschatzer Obdachlosen-Prozess

Gemeinsam mit den Übungsleitern Lieback und Köhler (h.v.l.) zeigen sich die Oschatzer F-Jugend-FSV-Kicker.

Quelle: Privat

FSV Oschatz II. Dieses Spiel stand bei den Trainern unter dem Motto "Heute spielen alle Kinder der Mannschaft."

Hoch motiviert gingen die Gastgeber in die Partie. Felix Palaske konnte gleich zu Beginn auf engstem Raum zwei Gegner umspielen und mit einem präzisen Schuss das 1:0 markieren. In der Folgezeit waren die Döllnitzstädter feldüberlegen und erspielten sich viele Chancen. In der zehnten Minute war es Noah Kühne, der mit einem Distanzschuss auf 2:0 erhöhen konnte. Die Mannschaft des FSV versuchte, mit spielerischen Mitteln zu glänzen. In der 13. Minute erzielte Tom Köhler nach einem schönen Spielzug das 3:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause, in der sich die Kinder das verdiente Lob der Trainer abholten.

Nach dem Seitenwechsel spielten die F-Jugendlichen mit hoher Motivation weiter. Wiederum Tom Köhler netzte in der 20. Minute zum 4:0 ein. Sofort nach dem Wiederanstoß der Gäste konnte Noah Kühne in der 21. Minute erneut einen Treffer für Oschatz erzielen. Danach wurden noch zahlreiche Möglichkeiten herausgearbeitet, die aber ungenutzt blieben. So stand nach dem Schlusspfiff ein gerechtes 5:0 zu Buche.

Der einzige Wermutstropfen an diesem Sieg war, dass es keine Punkte dafür gab, da die SG Mehderitzsch/Weßnig II für die zurückgezogene Mannschaft aus Süptitz einsprang. Dadurch werden für dieses Ergebnis keine Punkte vergeben.

Oschatz: Deike; Plonka, Nahlik, Donaubauer, Kühne, Rentler, Jäger, Kirschner, Kurth, Lehmann, Wolf, Köhler, Palaske, Heinze.

Schiedsrichter: Torsten Kirschner. Zuschauer: 80.

Tino Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

18.08.2017 - 16:15 Uhr

Es sind mehrere Vereine deren geographische Lage in Nachbarschaft zur Pleiße sind. Das mit Pleißestädter prägte vor vielen Monaten, für seinen SV RegisBreitingen, der Autor dieser Zeilen.

mehr