Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Gleisbauer bauen bei Poppitz neue Betonschwellen für Döllnitzbahn ein
Region Oschatz Gleisbauer bauen bei Poppitz neue Betonschwellen für Döllnitzbahn ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 09.04.2017
Die Beschäftigten der Firma Gleisbau Janke sind derzeit bei Poppitz damit beschäftigt, die Schwellen auszutauschen. Quelle: Foto: Axel Kaminski
Anzeige
Poppitz

In Benndorf bei Klostermansfeld hat die Gleisbaufirma Janke ihren Sitz. Derzeit arbeiten ihre Beschäftigten an den Gleisen der Döllnitzbahn zwischen Nebitzschen und Kemmlitz. „Bis Mai soll dieser Abschnitt wieder befahrbar sein“, erläutert Lutz Haschke, Eisenbahnbetriebsleiter der Schmalspurbahn. Fertig sei dieser Abschnitt dann jedoch noch nicht. Am 9. Juni soll die Strecke wieder in Betrieb gehen, allerdings nur bis zur Ortslage Kemmlitz. Dann werde die Brücke über die Kreisstraße noch nicht fertig sein. Halten können man in der Nähe des Planungsbüros Planet.

Die Firma Janke tauscht in Höhe der Ortslage Poppitz derzeit die Schwellen aus. Während Tosten Abromeit den Schotter in einem Gleisfeld stopft, schaufelt sein Chef Rainer Janke das nächste Feld mit der Baggerschaufel frei und schiebt die alte Schwelle aus dem Gleisbereich heraus. Das kann schon mal zur Handarbeit werden, wenn das Holz total verwittert ist und kein ganzes Teil mehr bildet. Die am Rande der Baustelle liegenden Schwellen geben Aufschluss darüber, wie dringend diese Arbeiten nötig sind.

Ist dann eine alte Schwelle gezogen, hängen Nicole Konzok und Torsten Abromeit eine neue Betonschwelle am Bagger an, die ihr Chef an Ort und Stelle bugsiert. Die Schiene wird mit Federklemmen daran befestigt. Das ist die aktuelle Technologie, die auch bei der „großen Bahn“ zum Einsatz kommt. „Betonschwellen und moderne Verschraubungen mögen manchem Museumsbahner hart ankommen, aber das ist, besonders mit Blick auf die Wartung und Pflege, die günstigste Lösung“, sagt Rainer Janke. Auch rein preislich gesehen komme man damit besser, da bei Holzschwellen wesentlich mehr Metallteile verbaut werden müssten. Das kurze Gleisstück von der Straße Nebitzschen-Glossen bis zur Brücke ist bereits fertig. Nun arbeiten sich die Benndorfer von der anderen Seite her an die Brücke heran. Auf der Brücke sollen die Gleisbauarbeiten Anfang Mai beginnen.

Von Axel Kaminski

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsen baut seine Wälder um. Stabile, arten- und strukturreiche, leistungsfähige Mischwälder anstelle von Monokulturen aus Nadelbäumen sollen Klimaänderungen besser trotzen. Um auf dieses Thema hinzuweisen, gibt es in diesem Jahr zum neunten Mal die Sächsischen Waldwochen. Auch in Nordsachsen gibt es dazu Veranstaltungen.

06.04.2017

In der Oschatzer Musikschule Heinrich Schütz proben derzeit vier Nachwuchspianisten für ihren großen Auftritt beim Bundeswettbewerb von „Jugend musiziert“. Mit einem modernen, extra für sie komponierten Stück wollen sie ihren Erfolg vom Landesausscheid in Bautzen fortsetzen.

16.02.2018

Ein Hasskommentar, der offenbar vom Computer einer 53-jährigen Frau verschickt wurde, führte zur Anklage vor dem Eilenburger Amtsgericht. Da der Rechner nicht verschlüsselt und auch die Wohnungstür nicht verschlossen war, bestanden Zweifel, dass die Angeklagte ihn geschrieben hat.

06.04.2017
Anzeige