Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Grausiger Fund: Ehepaar aus Oschatz findet toten Hund in Zwinger

Kriminalität Grausiger Fund: Ehepaar aus Oschatz findet toten Hund in Zwinger

War es ein Hundehasser? Ein Mann aus Oschatz hat am Sonntag seinen sieben Jahre alten Schäferhund tot in dessen Zwinger aufgefunden. Die Polizei geht davon aus, dass das Tier nicht eines natürlichen Todes gestorben ist. Deshalb wird der Rüde derzeit in einer Leipziger Tierklinik untersucht.

Wurde der Schäferhund eines Oschatzers am Sonntag getötet? Die Polizei rätselt noch (Symbolfoto).

Quelle: Andreas Röse

Oschatz. In der Thalheimer Straße in Oschatz machten die Bewohner am Sonntag einen grausigen Fund. Etwa gegen 10 Uhr, so teilte die Polizeidirektion in Leipzig am Montag mit, stellte der Hauseigentümer (61) fest, dass des Nachts Täter am Werk gewesen waren, die ihm und seiner Frau (59) offenbar nichts Gutes wollten.

Zuerst verschlug es ihm die Sprache, als er den Keller betreten wollte, denn dieser war nicht mehr trockenen Fußes begehbar. Unbekannte Täter hatten ihn komplett geflutet. Doch dann raubte es ihm den Atem, als er zum Zwinger seines sieben Jahre alten Schäferhundes lief: Das Tier lag verendet auf dem Boden und rührte sich nicht mehr.

Rüde wurde zur Untersuchung in eine Tierklinik gebracht

Der Mann informierte die Polizei. Die Kollegen gingen davon aus, dass hier etwas nicht mit rechten Dingen zuging. Über einen Bereitschaftsstaatsanwalt wurde die medizinische Sektion des Schäferhundes angeordnet. Zu diesem Zweck brachte die Polizei den Rüden in die Leipziger Tierklinik. „Derzeit gehen die Ermittler davon aus, dass der Hund nicht auf natürlichem Wege zu Tode gekommen ist“, so Polizeisprecherin Katharina Geyer.

Wann die Ergebnisse der Sektion bereitliegen, könne derzeit nicht gesagt werden. Über die Motivation des Täters könne derzeit nur spekuliert werden. Die Polizei hat jedenfalls die Ermittlungen wegen Einbruchs in Tateinheit mit einem Verstoß gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen.

Von NF

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr