Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Grippeschutz empfohlen
Region Oschatz Grippeschutz empfohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 09.10.2012
Anzeige
Region Oschatz

Von Thomas Steingen

Erreger dieser so leicht übertragbaren Krankheit sind die Influenza-Viren. Beim Sprechen, Niesen oder Husten gelangen sie in kleinsten Tröpfchen in die Luft und führen leicht zur Ansteckung. "Unser Gesundheitsamt bietet an den Standorten Torgau, Eilenburg, Oschatz und Delitzsch Grippeschutzimpfungen an", teilt Rayk Bergner, Sprecher des Landratsamtes Nordsachsen, mit.

Laut Gesundheitsamt ist der Impfstoff gut verträglich. Gelegentlich könne es aber als Reaktion auf die Impfung zu Rötung oder Schwellung an der Einstichstelle kommen, auch Frösteln, Übelkeit oder Muskelschmerzen seien möglich. Diese Symptome würden in der Regel nach drei Tagen wieder abklingen. Man könne davon ausgehen, dass der Impfschutz nach 10 bis 14 Tagen aufgebaut ist, der dann für die Dauer der Grippesaison bestehen bleibe. "Wer an einer fieberhaften Erkrankung oder einer akuten Infektion leidet, sollte nicht geimpft werden. Das trifft auch für Menschen mit einer bekannten Hühnereiweißallergie zu", rät die nordsächsische Amtsärztin Ellen Futtig.

Die Impfleistung im Gesundheitsamt ist bei dieser öffentlich empfohlenen Schutzimpfung unentgeltlich. Die Kosten werden gemäß der Sächsischen Impfstoffkostenvereinbarung von den gesetzlichen Krankenkassen getragen. Die Injektion ist somit für den gesetzlich Krankenversicherten auch beim Hausarzt kostenfrei.

Die beste Zeit dafür ist von September bis Ende November. Sie sei auch noch zu einem späteren Zeitpunkt sinnvoll, sollte aber jährlich aufgefrischt werden, informiert die Sächsische Impfkommission. Denn "die Viren erweisen sich als äußerst flexibel und variabel. Schon aus diesem Grund wird der Impfstoff ständig an die neuen Virusvarianten angepasst", heißt es in einem Schreiben der Kommission.

Sie empfiehlt den Grippeschutz als Standardimpfung für Kinder ab dem sechsten Lebensmonat, Jugendliche und Erwachsene, vor allem, wenn sie viel Kontakt mit anderen Menschen haben. Besonders wichtig sei sie für diejenigen, die wegen eines Grundleidens wie chronische Lungen-, Herz- und Stoffwechselerkrankungen, Immundefekte oder einer Schwangerschaft ein erhöhtes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf haben.

Geimpft wird im Gesundheitsamt

Standort Torgau, Südring 17, Untersuchungsräume im Erdgeschoss, dienstags von 13.30 bis 18 Uhr

Standort Oschatz, Friedrich-Naumann-Promenade 9, am Donnerstag, 17. Oktober, von 13.30 bis 15.30 Uhr

Das Gesundheitsamt bietet zudem an den Standorten Torgau und Delitzsch während der Sprechzeiten nach telefonischer Vorabstimmung unter 03421/758 63 02 Impfungen an.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Förderverein Sächsische Landesgartenschau Oschatz 2006 lädt auch in diesem Jahr wieder alle Mitglieder und Gartenfreunde zur Herbstaktion in den Oschatz-Park ein.

09.10.2012

FSV Oschatz 0:0 (0:0). Im Vorfeld des Prestige-Kreisderbys war aus beiden Lagern zu hören, dass sie das Spiel erfolgreich gestalten wollen. Am Ende gab es aber keinen Sieger.

09.10.2012

"Die Region tritt in die Pedalen" - unter diesem Motto startete das Regionalmanagement Sächsisches Zweistromland gemeinsam mit der Oschatzer Allgemeinen Zeitung einen Aufruf unter den radfahrbegeisterten Lesern der Tageszeitung.

09.10.2012
Anzeige