Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Größte Baustelle in Oschatz: Richtfest am Hort „Grashüpfer“
Region Oschatz Größte Baustelle in Oschatz: Richtfest am Hort „Grashüpfer“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 28.07.2016
Oberbürgermeister Andreas Kretschmar schlägt mit dem Zimmermannshammer von Michael Weber (l.) den letzten Nagel ein. Quelle: Foto: Christian Kunze
Anzeige
Oschatz

Der letzte Schlag erfolgt symbolisch: Im Dachgeschoss des Hortneubaus in der Bahnhofstraße trieb Oberbürgermeister Andreas Kretschmar am Nachmittag mit dem Zimmermannshammer von Michael Weber einen Nagel ins Holz – und das, obwohl der neue Hort „Grashüpfer“ ein Flachdach und somit keinen Dachstuhl hat. Weil die Baustelle jedoch die größte Investition der Stadt seit geraumer Zeit ist, entschied man sich für Tradition: Richtkranz und Richtspruch des Zimmermanns fehlen ebenso wenig wie das Glas, das Michael Weber auf dem Beton zerschlug. Es blieb nicht ganz – ein gutes Omen für den Bau. Es spielte sich jedoch nicht nur hoch oben etwas ab. Auch die Oschatzer Grundschüler hatten sich auf die Feier vorbereitet und sorgten mit einem Programm dafür, dass keine Langeweile aufkam. Mehr noch, sie haben sogar in den zurückliegenden Wochen die Baustelle nicht aus den Augen gelassen und gemeinsam mit ihren Erzieherinnen ein eigenes Bautagebuch angefertigt. Daraus wurde am Nachmittag eifrig vorgelesen. So mancher Junge wird während des Schreibens den Berufswunsch eines Handwerkers entdeckt haben. Insgesamt kommen beim Hortneubau 25 Gewerke zum Einsatz. Jüngst erfolgte die Vergabe für die Heizungs-, Gerüstbau-, Dachdecker-, Stahlbau-, Innenputz- und Trockenbauarbeiten sowie weiterer Leistungen. Der Bau kostet 3,7 Millionen Euro, mehr als die Hälfte bringt die Stadt selbst auf. Ende kommenden Jahres soll der Bau fertig sein, der Abriss des Alten Hortes erfolgt 2018.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn Kaninchen apathisch sind und eine hochgradige Störung der Blutgerinnung mit Blutungen in Organen, Atemnot und vereinzelt auch Krämpfe zeigen, sind sie möglicherweise von der Chinaseuche befallen. Die grassiert derzeit im Landkreis Nordsachsen.

29.07.2016

Die Rauchentwicklung in einem Haus nahe des Parkplatzes an der Wurzener/Bortewitzer Straße war der Grund für einen Feuerwehreinsatz am Mittwochabend. Die Leitstelle hatte dazu neben den Dahlener Kameraden die Wehren aus Börln und Schmannewitz sowie die Oschatzer Drehleiter samt Besatzung alarmiert.

28.07.2016

Trotz aller bisherigen Baumaßnahmen am Horstseedamm – ausfallen musste das Horstseefischen in den vergangenen Jahren nicht. Dabei bleibt es auch 2016. Allerdings findet das Volksfest rund um Karpfen und Co in diesem Jahr nicht zum traditionellen Termin am zweiten Wochenende im Oktober statt. Es wurde auf den 14. bis 16 Oktober verlegt.

28.07.2016
Anzeige