Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Größte Baustelle in Oschatz: Richtfest am Hort „Grashüpfer“

Investition Größte Baustelle in Oschatz: Richtfest am Hort „Grashüpfer“

Singende und tanzende Handwerker sieht man selten – heute allerdings waren sie am Hort Grashüpfer zu erleben. Beim Richtfest für das 3,7 Millionen Euro teure Gebäude präsentierten die Grundschüler außerdem Auszüge aus ihrem eigenen Bautagebuch. Fertig werden soll das neue Betreuungshaus Ende kommenden Jahres.

Packen fürs Programm mit an: Die Oschatzer Hortkinder beim Richtfest.

Quelle: Christian Kunze

Oschatz. Der letzte Schlag erfolgt symbolisch: Im Dachgeschoss des Hortneubaus in der Bahnhofstraße trieb Oberbürgermeister Andreas Kretschmar am Nachmittag mit dem Zimmermannshammer von Michael Weber einen Nagel ins Holz – und das, obwohl der neue Hort „Grashüpfer“ ein Flachdach und somit keinen Dachstuhl hat. Weil die Baustelle jedoch die größte Investition der Stadt seit geraumer Zeit ist, entschied man sich für Tradition: Richtkranz und Richtspruch des Zimmermanns fehlen ebenso wenig wie das Glas, das Michael Weber auf dem Beton zerschlug. Es blieb nicht ganz – ein gutes Omen für den Bau. Es spielte sich jedoch nicht nur hoch oben etwas ab. Auch die Oschatzer Grundschüler hatten sich auf die Feier vorbereitet und sorgten mit einem Programm dafür, dass keine Langeweile aufkam. Mehr noch, sie haben sogar in den zurückliegenden Wochen die Baustelle nicht aus den Augen gelassen und gemeinsam mit ihren Erzieherinnen ein eigenes Bautagebuch angefertigt. Daraus wurde am Nachmittag eifrig vorgelesen. So mancher Junge wird während des Schreibens den Berufswunsch eines Handwerkers entdeckt haben. Insgesamt kommen beim Hortneubau 25 Gewerke zum Einsatz. Jüngst erfolgte die Vergabe für die Heizungs-, Gerüstbau-, Dachdecker-, Stahlbau-, Innenputz- und Trockenbauarbeiten sowie weiterer Leistungen. Der Bau kostet 3,7 Millionen Euro, mehr als die Hälfte bringt die Stadt selbst auf. Ende kommenden Jahres soll der Bau fertig sein, der Abriss des Alten Hortes erfolgt 2018.

Von Christian Kunze

Oschatz 51.3006128 13.1059825
Oschatz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.11.2017 - 15:06 Uhr

Mit Heiko Herrlich und Ralph Hasenhüttl treffen am Samstag zwei Trainer aufeinander, die sich schon lange kennen. Sie stehen für Offensivfußball ein Spektakel wie beim 3:2-Sieg vergangene Saison in Leverkusen ist nicht ausgeschlossen.

mehr