Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Großfeuer auf Abstellplatz bei Baderitz

Großfeuer auf Abstellplatz bei Baderitz

Flammenmeer zwischen Mügeln und Neusornzig: In der Nacht zu gestern brannten auf dem Abstellplatz der Obstland Dürrweitzschen AG am Abzweig Baderitz 1500 Obstkisten und -paletten.

Baderitz.

 

Von Christian Kunze

Fünf Feuerwehren der Region waren mit 50 Kameraden drei Stunden lang im Einsatz.

 

 

 

Beteiligt an den Löscharbeiten waren weiterhin die Kameraden der Feuerwehren aus Sornzig, Ablaß, Oschatz und Lampersdorf. Frank Reichel, Wehrleiter in Lampersdorf und stellvertretender Kreisbrandmeister, ahnte das Ausmaß des Feuers bereits auf dem Weg zur Einsatzstelle. "Als wir aus dem Wermsdorfer Wald gefahren kamen, konnten wir schon die Flammen sehen." Vor Ort unterstützte Lampersdorf die Mügelner Ortswehren. Die Oschatzer Feuerwehr stellte für die Löscharbeiten zudem ihre Drehleiter zur Verfügung. Der Lampersdorfer Wehrleiter schätzt die Zahl der verbrannten Kisten auf etwa 1500. Wichtigste Aufgabe war laut Frank Reichel die Wasserversorgung über eine längere Wegstrecke. "Wir holten das Wasser aus einem Teich in Baderitz. Dieser ist gut 500 Meter von dem Kistenabstellplatz entfernt", schilderte er. Reichel lobt in diesem Zusammenhang die Zusammenarbeit mit dem Obstbauunternehmen, das die Kameraden nach Kräften bei der Brandbekämpfung unterstützte. "So unkompliziert klappt das nicht immer." Vor Ort machte sich Thomas Arnold, Geschäftsführer der Klosterobst Sornzig GmbH, ein Bild vom Geschehen. "Als Tochterunternehmen der Obstland Dürrweitzschen AG nutzen wir den Platz und auch die Kisten. Sie gehören uns jedoch nicht", so Arnold.Wolfgang Scheefe, Prokurist der Obstland Dürrweitzschen AG, konnte den entstandenen Schaden gestern noch nicht beziffern. "Wir hoffen, den Verlust durch Leihkisten ausgleichen zu können", erklärte er auf Nachfrage. Gegen 3 Uhr in der Nacht waren die Löscharbeiten abgeschlossen. Die Wehren aus Sornzig und Ablaß hielten bis 6 Uhr Brandwache. Die Brandursache ist noch unklar.

 

-Weitere Fotos unter www.oaz-online.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

21.08.2017 - 07:57 Uhr

Der SV Chemie Böhlen unterliegt mit 0:2 im Sportpark Tresenwald / Seltmann und Mikusch treffen

mehr