Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Grüner Pfeil ist in Oschatz Auslaufmodell

Straßenverkehr Grüner Pfeil ist in Oschatz Auslaufmodell

Einige Fahrzeugführer, vor allem die sogenannten Gewohnheitsfahrer, sind seit einigen Tagen verwirrt, denn der grüne Pfeil an der Ampelkreuzung B 6/Friedensstraße in Oschatz wurde entfernt. Jetzt müssen sich Kraft- und Radfahrer sowie Fußgänger auf die neue Situation einstellen. Hauptamtsleiter Manfred Schade erklärt, warum diese Entscheidung getroffen wurde.

Der grüne Pfeil an der Kreuzung B 6/Friedensstraße in Oschatz wurde abgebaut.

Quelle: dpa

Oschatz. Der grüne Pfeil gehörte schon zu DDR-Zeiten zu Ampelkreuzungen. Er konnte sich auch nach der Wende durchsetzen. Jetzt geht es ihm offensichtlich „an den Kragen“, und zwar zugunsten der Verkehrsteilnehmer. Gewohnheitsfahrer jedoch werden an der Kreuzung B6/Friedensstraße stutzig.

„Für die Anordnung von grünen Pfeilen an Ampeln ist die Untere Verkehrsbehörde in unserem Hause in Abstimmung mit der Polizei und dem Straßenbaulastträger zuständig. Bei einer Bundesstraße ist das Landesamt für Straßenbau und Verkehr zuständig“, klärt Hauptamtsleiter Manfred Schade auf.

Die letzte diesbezügliche Änderung habe die Entfernung des grünen Pfeils an der Kreuzung Leipziger Straße in Richtung Friedensstraße betroffen. „Das war verkehrsrechtlich zwingend erforderlich, da an der Ampel aus Richtung Leipzig in die Friedensstraße zur Erhöhung der Verkehrssicherheit eine separate Grünphase geschaltet wurde.“

Damit werde die bisher ungünstige Situation vermieden, dass Linksabbieger aus Richtung Leipzig bei starkem Verkehr den Leipziger Berg herauf, nicht rechtzeitig den Kreuzungsbereich räumen können. „Als Folge musste dann der grüne Pfeil von der Leipziger in die Friedensstraße entfallen, da es zweimal Grün nicht geben darf.“

So stehe es in den Durchführungsbestimmungen bezüglich Lichtsignalanlagen, so Henry Schomaker von der Verkehrswacht. Die Entscheidung sei richtig, weil eine Extraschaltung für die Verkehrsteilnehmer sicherer sei. „Und wenn es diese Lösung gibt, wird der grüne Pfeil nicht mehr benötigt“, so der Fachmann. Daran müssen sich nun auch Gewohnheitsfahrer halten.

Von Gabi Liebegall

Oschatz. 51.3006128 13.1059825
Oschatz.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

26.06.2017 - 07:05 Uhr

Der LVZ-Chefreporter plauderte im Rahmen der Buchvorstellung Leipzig zurück in Europa  in lockerer Runde gewohnt launig.

mehr