Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Grundschüler bei Waldjugendspielen in Wermsdorf
Region Oschatz Grundschüler bei Waldjugendspielen in Wermsdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:13 20.03.2018
Mit dem Zielfernrohr, das normalerweise zu einem Jagdgewehr gehört, können die Kinder die Blicke in die Ferne schweifen lassen. Quelle: Foto: Jana Brechlin
Anzeige
Wermsdorf

Wenn Rehe, Wölfe, Eulen, Dachse und Mäuse friedlich aufeinander treffen, dann sind Waldjugendspiele: Bei der Veranstaltung für Grundschüler der 3. und 4. Klasse werden die Kinder in Gruppen eingeteilt, die verschiedene Tiernamen haben, und testen an zehn Station ihr Wissen rund um den Wald.

Gestern haben die Waldjugendspiele des Forstbezirkes Leipzig begonnen: Der Startschuss dazu fiel im Wermsdorfer Wald, wo sich an zwei Tagen rund 190 Schüler aus Wermsdorf, Nerchau, Zschoppach, der Oschatzer Rosenthalschule und den beiden Grundschulen „Bücherwurm“ und Magister-Hering aus Oschatz trafen. In den nächsten fünf Wochen finden an verschiedenen Orten des Forstbezirkes Vergleiche mit mehr als 640 Kindern statt. „Um sich als Siegergruppe in dem gut dreistündigen spielerischen Wettbewerb zu behaupten, sind neben einem hellen Köpfchen auch Geschicklichkeit, Geschwindigkeit und Teamgeist gefragt“, sagte Forstdirektor Andreas Padberg.

Neben Förstern und Waldarbeitern vom Staatsbetrieb Sachsenforst haben auch Mitarbeiter der Unteren Forstbehörde Nordsachsen und der Polizeidirektion Westsachsen die Betreuung an den einzelnen Stationen übernommen. Dort mussten die Schüler zum Beispiel in Tastboxen erfühlen, ob darin Zapfen, Eicheln, Holzstücke oder Moos versteckt waren. An anderer Stelle galt es, Bäume zu bestimmen oder die Nahrungskette im Wald nachzuvollziehen. Dabei konnten viele Kinder bereits mit Wissen punkten. So räumten die Zschoppacher Grundschüler beim Wissensspiel zur Jagd die volle Punktzahl ab. Sie wussten nicht nur, dass der Nachwuchs beim Reh Kitz, beim Wildschwein Fischling und beim Fuchs Welpe heißt, sondern auch dass die dazugehörigen Muttertiere Rike, Bache und Fähe sind.

Ralph Billwitz vom Forstbezirk Leipzig lobte den Wissensdurst und attestiert den Schülern aus der Region gute Vorkenntnisse: „Die Kinder vom Land sind doch öfter im Wald unterwegs als Gleichaltrige aus der Stadt – da gibt es durchaus Unterschiede“, hat er festgestellt. Die Waldjugendspiele, die dieses Jahr zum 19. Mal im Forstbezirk stattfinden, sind eine Kooperation zwischen Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Kultus- und Umweltministerium und Sachsenforst.

Von Jana Brechlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sechs Mannschaften traten am Sonnabend beim Wermsdorfer Gemeindeausscheid der Feuerwehren an: zwei in der Damen- und vier in der Männerkonkurrenz. Grund zum Jubeln hatten in beiden Fällen die Malkwitzer.

19.03.2018

Eine ganze Badesaison mussten die Mügelner ohne ihr Stadtbad auskommen. Das Becken war undicht und musste saniert werde. Das wurde in einer gemeinsamen Kraftanstrengung bewerkstelligt. Am Sonnabend wurde das Bad mit einer große Feier wieder eröffnet.

21.03.2018

Bei angenehmem Frühlingswetter besuchten am Sonnabend hunderte Technikinteressierte den Oschatzer Autofrühling im Zentrum der Stadt. Auch in den Geschäften, die geöffnet hatten, machte sich der Besucherstrom bemerkbar.

14.05.2017
Anzeige