Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Grundschüler besuchen Luppaer Kinderbauernhof
Region Oschatz Grundschüler besuchen Luppaer Kinderbauernhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:49 17.08.2017
Angelina Josefie (l.) und Lea bestaunen das gerade einen Tag alte Perhuhnküken auf dem Hof von Petra Krasselt. Quelle: Jana Brechlin
Anzeige
Luppa

Mit einer ausgewachsenen Kuh, vorwitzigen Ziegen und winzig kleinen Küken haben diese Woche Drittklässler aus der Wurzener Ringelnatz-Grundschule auf dem Reit- und Kinderbauernhof von Petra Krasselt in Luppa Bekanntschaft gemacht. Die Mädchen und Jungen waren die ersten, die dieses Jahr im Rahmen der Aktion „Natur zum Anfassen“ des Energieversorgers Mitgas den Hof besucht haben.

In den kommenden Wochen erwartet Petra Krasselt weitere Grundschüler, die mehr über das Landleben erfahren wollen. „Wir gehen dann auch auf die Felder, entdecken verschiedene Pflanzenarten und ich zeige den Kindern, wie wir naturnah unseren Hof bewirtschaften“, beschreibt sie. Dazu gehöre auch, dass die Mädchen und Jungen die Tiere füttern dürfen und natürlich sei streicheln ausdrücklich erlaubt.

Das Motto der Projekttage in diesem Jahr heißt „Dem Froschkönig auf der Spur“, und da passte es irgendwie, dass es vor dem Auftakt auf dem Kinderbauernhof in Luppa am Mittwoch kräftig regnete und sich deshalb im Garten ein kleiner Teich gebildet hat, auf dem die Enten ihre Runden drehen konnten. Die Kinder blieben in Scheune, Küche und Bastelstube aber im Trockenen und fertigten aus Steinen und Farbe kleine Frösche an. Höhepunkte waren jedoch stets die Momente, in denen die Grundschüler Schafe, Ziegen und den Hofhund ausgiebig streicheln konnten.


Von Jana Brechlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jahrelang stand das Gebäude am Striesaer Weg 4 leer. Statt der Zulassung- und Führerscheinstelle des Landratsamtes sind unter dieser Adresse nun die Tagespflege, die Therapiepraxen und die Verwaltung der Lebenhilfe-Regionalvereinigung Oschatz zu finden.

20.08.2017

Lehrer sind nicht nur in Sachsen Mangelware. Weil ausgebildete Kräfte fehlen, wird verstärkt nach Seiteneinsteigern gesucht. Doch auch diese müssen bis Oktober zunächst noch geschult werden, bis sie die Lehrerzimmer verstärken können. Wie gehen die nordsächsischen Schulen mit diesem Mangel um?

20.08.2017

In Kürze werden die Bauarbeiten für den neuen Parklatz in der Nähe des Oschatzer Bahnhofs beginnen. Mit der Vergabe des Bauauftrages gab der Oschatzer Stadtrat der Firma Höptner grünes Licht für die Arbeiten auf der östlichen Seite der Bahnhofstraße.

20.08.2017
Anzeige