Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Grusel-Clown erschreckt Radfahrerin in Oschatz
Region Oschatz Grusel-Clown erschreckt Radfahrerin in Oschatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:56 28.10.2016
Ein Gruselclown erschreckte eine Radfahrerin in Oschatz. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Oschatz

Bei einem Grusel-Clown-Streich in Oschatz hat nun ein Jugendlicher einer Frau einen solchen Schrecken eingejagt, dass sich diese offenbar beinahe verletzt hätte. Wie die Polizei berichtete, war die bisher unbekannte Radfahrerin am Donnerstagabend zwischen 21.10 und 21.30 Uhr auf der Friedrich-Naumann-Promenade in Richtung Leipziger Platz unterwegs. In Höhe des Landratsamtes sprang dann ein mit einer Horror-Clown-Maske verkleideter 14-Jähriger auf die Straße und schrie laut hinter der Frau her. Die Frau wäre beinahe vom Rad gestürzt. Die Radfahrerin wird nun gebeten, sich umgehend beim Polizeirevier Oschatz (Theodor-Körner-Straße 2, Telefon 03435/6500) zu melden. Zudem sucht die Polizei weitere Zeugen, die Angaben zum Geschehen machen können.

Von kasto

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Montag ist wieder Halloween. Und auch in Nordsachsen wird es gruselig. Wir haben deshalb eine Auswahl an Veranstaltungen am Sonntag sowie am Montag zusammengestellt.

28.10.2016

Trennung, Sorgerecht und Vaterlosigkeit – tragische bis ernste Themen dominieren den Roman „Oberkante Unterlippe“ von Stefan Schwarz. Dem Leipziger Autor gelingt das Kunststück all das mit absurder Komik zu erzählen. Jetzt stellte er sein jüngstes Werk in Oschatz vor – und freut sich schon auf die nächste Lesung in der Döllnitzstadt.

28.10.2016

Das Oschatzer Platsch wird zu einer multifunktionalen Freizeiteinrichtung umgebaut. Jetzt hat das Planungsbüro konkrete Vorstellungen und machbare Ideen im Stadtrat vorgestellt. Außerdem ist die Stadt Oschatz mit Fördermittelgebern im Gespräch. Im kommenden Jahr könnte das Projekt schon Gestalt annehmen.

28.10.2016
Anzeige