Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Gruselfahrten mit Gespensterzug zwischen Oschatz und Mügeln
Region Oschatz Gruselfahrten mit Gespensterzug zwischen Oschatz und Mügeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 19.10.2017
Gruselige Kostümierung ist am 30. Oktober angesagt. Quelle: Foto: Janett Rohnstock (Archiv)
Anzeige
Oschatz/Mügeln

Die Gruselzüge des „Wilden Robert“ sind am Montag, dem 30. Oktober, wieder auf der Schmalspurbahnstrecke zwischen Oschatz und Mügeln unterwegs – einen Tag vor Halloween. „Af die Fahrgäste warten gespenstisch verzierte und außen stimmungsvoll beleuchtete Wagen“ teilt Denise Zwicker, Marketingmitarbeiterin der Döllnitzbahn, dazu mit.

Um 13.30 Uhr fährt der erste Gespensterzug ab Mügeln Bahnhof in Richtung Oschatz und zurück geht es ab dem Oschatzer Hauptbahnhof um 14.45 Uhr.

Halloweenfest mit Lagerfeuer und die Wahrsagerin

Der zweite Gespensterzug ab Mügeln Bahnhof in Richtung Oschatz startet um 15.55 Uhr und fährt um 17 Uhr zurück zum Ausgangspunkt. Auf dem Mügelner Bahnhof gibt es ab 16 Uhr ein Halloweenfest mit Lagerfeuer und die Wahrsagerin Sybille von Frankleben blickt von 17 bis 18 Uhr im Tower am Bahnhof in die Zukunft. 18 Uhr setzt sich mit Unterstützung der Mügelner Feuerwehrkameraden ein 30-minütiger Lampionumzug für die Jüngsten in Bewegung. Gegen 18.30 Uhr lädt „Al-Madina“ zu einer Halloween-Feuer-Show ein. „Freuen Sie sich auf tanzende Geister und den Besuch des Teufels. Fliegendes Feuer und sprühende Funken auf dem Mügelner Bahnhofsvorplatz und im Hintergrund die dampfende Lok – ein wahres Paradies für Geister“, so Zwicker.

Natürlich stehen auch wieder Speis und Trank aus der Hexenküche bereit.

Die Rückfahrt für die Gäste aus Oschatz erfolgt gegen 19.45 Uhr. Für die Fahrten an diesem Tag gelten Tageskarten. Für Erwachsene kostet eine Karte zehn Euro, alle jungen Geister zwischen 6 und 14 Jahren fahren für fünf Euro im Gespensterdampfzug mit.

MDV-Karten werden an diesem Tag nicht anerkannt

Wichtiger Hinweis der Döllnitzbahn GmbH: Da es sich um eine Sonderveranstaltung handelt, werden MDV-Karten an diesem Tag nicht anerkannt.

„Aufgrund des zu erwartenden hohen Fahrgastandranges können wir unseren Gästen leider keine Sitzplatzgarantie geben“, verdeutlicht Zwicker. Das Organisationsteam der Gruselfahrten freut sich auf zahlreiche, kostümierte Fahrgäste und Besucher.

Von Heinz Großnick

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gut einen Monat lang hat der Chemiekonzern BASF einen belasteten Kunststoff produziert und ausgeliefert – auch an das Oschatzer Werk des Matratzenhersteller Frankenstolz. Der Stoff steht im Verdacht, gesundheitsschädlich und im schlimmsten Fall krebserregend zu sein.

19.10.2017

Mit 30 Jahren ist man erwachsen. Der Oschatzer Lehrerchor feiert in diesem Jahr dieses Jubiläum. Probleme mit dem Erwachsenwerden hat das Ensemble nicht – eher beschäftigt die Mitglieder Überalterung und Mitgliederschwund. Gefeiert werden soll dennoch mit einem Konzert im November – und vielleicht neuen Sängern?

18.10.2017

Krieg dem DFB – dieser eindeutige Schriftzug prange bis vor kurzem an der Mauer im Areal des Skatepools am Platschbad. Die Wand ist für Graffiti gemacht – solch eine Botschaft war den Oschatzer Freizeitstätten jedoch ein Dorn im Auge. Sie ließen die „Botschaft“ übermalen – inzwischen ist an der Mauer neue Kunst zu sehen.

18.10.2017
Anzeige