Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Gruselige Gesellen beim Kürbisfest
Region Oschatz Gruselige Gesellen beim Kürbisfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:30 31.10.2018
Die kleine Mia freut sich über die grusligen Kürbisse, die Kinder und Erwachsene zum Glossener Kürbisfest mitgebracht haben. Quelle: Foto: Bärbel Schumann
Glossen

Die kleine Mia schaut sich die Gruselkürbisse an. Die Mügelnerin ist mit ihrer Mama wie viele andere kleine und große Einwohner aus Teilen der Stadt nach Glossen zum Kürbisfest gekommen. Das Licht der Kerzen in den gelb-orangnen Früchten flackert und verbreitet in der Dunkelheit manch schaurigen Effekt.

Auch Batman und Hexen sind dabei

Manches Kind kam verkleidet als Hexe, Batman, Teufel oder Gespenst. Andere brachten einen verzierten Kürbis mit. Beides wurde von den Landfrauen mit kleinen Überraschen belohnt, die sie mit Unterstützung von Sponsoren überreichen konnten. Wer sich auf ein großes Hexenfeuer gefreut hatte, wurde enttäuscht. Denn seit Jahren konnte auf Grund des stürmischen Windes aus Sicherheitsgründen der riesige Reisighaufen am Rande des Dorfes nicht angezündet werden.

Landfrauen und Heimatverein Hand in Hand

„Aber wir haben heute Premieren“, erklärt Madeleine Naumann, seit wenigen Wochen an der Spitze des Vorstandes der Landfrauen stehend: „Erstmals haben wir gemeinsam mit dem Heimatverein unseres Dorfes das Fest organisiert. Und auch der Ort, das ehemalige LPG-Gelände am Ortsrand, ist neu, denn in den Vorjahren haben wir Landfrauen immer am Gemeindezentrum zu unserem Kürbisfest eingeladen.“ Künftig werde es, so Naumann, noch viele andere Veranstaltungen geben, die gemeinsam organisiert werden. Es sei schwieriger geworden, Helfer zu finden. Doch wer kam – es waren mehr als 100 Gäste – konnte sich an Gegrilltem und der traditionellen Kürbissuppe laben.

Von Bärbel Schumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tischdecken und Kissenbezüge sind ihr Leben: In der Marktplatzserie für Oschatz wird heute Sigrid Herrmann vorgestellt, die seit der Wende Tischdecken und andere dekorative Textilien verkauft.

31.10.2018

Die Sanierung der Rechen im Oschatzer Klärwerk kam zäh in die Gänge. Auf wenige Angebote mit hohen Preise folgte eine Neuausschreibung, bevor der Auftrag vergeben werden konnte. Am Montag kamen die Einbauten in OSchatz an und wurden montiert.

30.10.2018

Kleine Dorfkirchen als Konzerthalle im Obstland mit einem breit gefächerten Angebot nutzen, das ist das anliegen des Vereins Konzerte unter`m Apfelbaum. Mit Chören und Musikern aus der Region arbeitet der verein dabei eng zusammen.

30.10.2018