Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Gute Leistungen am Freitag, dem 13.
Region Oschatz Gute Leistungen am Freitag, dem 13.
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 17.07.2012

Nachdem in den vergangenen Jahren Hitze und Schwüle sowie Blitz und Donner den Läufern sehr zu schaffen machten, zeigte diesmal der Wettergott ein Einsehen und bescherte allen Teilnehmern gutes Laufwetter. Der Wettkampf war gleichzeitig als Wertungslauf für den Meißener Sparkassen Cup ausgeschrieben.

Die zehn Läuferinnen und Läufer aus der Collm-Region sorgten für beachtliche Leistungen, was sich auch in den Platzierungen widerspiegelte. Fast alle Oschatzer Teilnehmer beteiligen sich an dem ausgeschriebenen Sparkassen-Cup. So wählten sie die entsprechend der Ausschreibung geforderten und nach Altersklassen (AK) erforderlichen Lauflängen über sechs oder 16 Kilometer aus, um in die Punktewertung zu gelangen. Ein Rennen über 16 Kilometer am Abend in der Arbeitswoche zu bestreiten, fordert jedem Athleten höchsten Respekt ab.

Kretzschmar mit Topleistung

Auf der 16-Kilometer-Strecke blieben nur zwei Spitzenläufer unter der 60-Minuten-Grenze. Deshalb ist die Leistung des Liebschützbergers Achim Kretzschmar (Holzhandel Ganzig) sehr hoch einzuschätzen. Er belegte in 1:02:40 Stunden in der AK 45 den zweiten Platz. Außerdem konnte er noch seine Zeit aus dem Vorjahr um etwa drei Minuten verbessern.

Weitere Platzierungen im 16-Kilometer-Lauf: 2. Platz Toni Gast (LRC Mittelsachsen Oschatz), AK 35, 1:05:09 Stunden; 2. Platz Jenö Kunfalvi (Ungarn Amateure Wermsdorf), AK 30, 1:06:43 Stunden; 4. Platz Heino Viehweg (MTB-Bande Schatzki), AK 35, 1:11:10 Stunden; 2. Platz Wallfried Heinicke (SV Traktor Naundorf), AK 60, 1:16:48 Stunden; 1. Platz Nadja Zabell (Luppa), AK 45, 1:17:47 Stunden; 3. Platz Andreas Gäbler (LRC Mittelsachsen Oschatz), AK 30, 1:21:32 Stunden.

Platzierungen im Sechs-Kilometer-Lauf: 2. Platz Harald Hoßbach (LSG Wermsdorf), AK 65, 30:51 Minuten; 1. Platz Ilka Grundmann (Ungarn Amateure Wermsdorf), AK 30, 32:01 Minuten; 1. Platz Uwe Neumann (LRC Mittelsachsen Oschatz), AK 45, 33:14 Minuten.

Wallfried Heinicke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor 15 Jahren, genau am 18. Juli 1997, bekam die Stadt Oschatz ein großes Geschenk: 45,20 Meter lang und in jenem Jahr fast 160 Jahre alt.

16.07.2012

Seit 1885 gehört die Schmalspurbahn ins Bild der Städte Oschatz und Mügeln. Genug Zeit also für alle anderen Verkehrsteilnehmer, sich mit den Regeln an Kreuzungen von Straße und Schiene vertraut zu machen.

16.07.2012
Anzeige