Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Gymnasiasten erlaufen 16 000 Euro
Region Oschatz Gymnasiasten erlaufen 16 000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 21.10.2013
Wieder eine Runde geschafft: Die Schüler des Thomas-Mann-Gymnasiums laufen im O-Schatz-Park möglichst viele Runden. Quelle: Dirk Hunger

Das Thomas-Mann-Gymnasium veranstaltet einmal im Jahr einen Sponsorenlauf. Die Schüler erliefen diesmal - genau wie im Vorjahr - 16 000 Euro für ihre Schule.

"Nicht nur die Schüler selbst strengten sich sehr an, sogar Großeltern waren dabei und zeigten sportliches Engagement.", sagte die Schulleiterin Marion Müller anschließend. Sie freue sich sehr über einzelne Schüler, die mit bis zu sieben Sponsoren hohe Geldspenden mit ihren gelaufenen Runden erzielten. Schüler, die aus gesundheitlichen Gründen vom Ausdauersport ausgeschlossen sind, kümmerten sich beispielsweise um die Versorgung der Läufer mit frischen Speisen und heißem Tee. Kritik übte die Schulleiterin am mangelnden Engagement in den höheren Jahrgangsstufen.

Der Hauptverantwortliche des Sponsorenlaufes am TMG Holger Kielau verkündet stolz, dass die Klasse 6/1 mit 2411 Euro die Rangliste anführt. Die besten Einzelläufer waren Tom Probst, Konstantin Voigt, Stefan Wieclawik und Paul Kattner mit je 24 Runden. Diese umfassen jeweils fast 500 Meter. "Insgesamt verzeichnet die Schule einen Gewinn von rund 16 000 Euro - genau wie im vorigen Jahr", zeigte sich Kielau zufrieden.

"Diese Veranstaltung ist eine Tradition, welche zu uns gehört. Wir sollten diese weiterhin als festen Bestandteil der Schule pflegen. Wir wollen gemeinsam daran arbeiten, dass der Sponsorenlauf weiterhin attraktiv für alle Beteiligten bleibt und zu diesem Zweck eventuell das eine oder andere ergänzen. Ich wünsche mir, dies in den einzelnen Diskussionen der Gremien der Schulkonferenz und des Schüler-, Lehrer- und Elternrates zu besprechen und gemeinsam nach Lösungen zu suchen. Dabei nehme ich wahr, dass es sehr unterschiedliche Vorstellungen von den Investitionsmöglichkeiten des gewonnenen Geldes gibt", sagte Schulleiterin Müller. Diese Vorstellungen reichen von der Verbesserung der Lernbedingungen über den Bau eines neuen Spielplatzes bis hin zum Einsatz für karitative Zwecke. Deshalb sei sie sehr am Meinungsaustausch zu dieser Frage interessiert.

Dass viele Schüler mit einer Sportnote für ihre Leistung zum Laufen motiviert werden, bewertet die Schulleiterin so: "Ich hätte absolut kein Problem mit der völligen Trennung zwischen der Notenvergabe und einer karitativen Tat. Jedoch gibt die Notenvergabe eine gewisse, helfende Motivationsstütze. Schließlich schadet eine solche Note keinem Schüler."

Jane Sommer

Jane Sommer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

November beim OAZ-Sportlerball die erfolgreichsten Sportler des Jahres. An dieser Stelle werden die Kandidaten für den Preis vorgestellt. Heute: Distanzreiterin Pauline Radtke aus Oschatz.

21.10.2013

Die kommunale Kindertagesstätte "Spatzennest" in Oschatz kann sich über 99 000 Euro freuen. Mit dem Geld soll eine zusätzliche sozialpädagogische Fachkraft für zwei Jahre eingestellt werden.

21.10.2013

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Gröppendorf haben Einwohner und Gäste an das Herbstfeuer eingeladen. Bevor sie das am Löschteich aufgestapelte Holz anzündeten, trafen sich Jung und Alt zum gemütlichen Plausch.

21.10.2013
Anzeige