Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
HSG Riesa/Oschatz stolpert

HSG Riesa/Oschatz stolpert

Das erwartet schwere Auswärtsspiel der HSG Riesa/Oschatz beim zweiten Team des HC Glauchau/Meerane stand unter keinem guten Stern. Einmal meldete sich die treffsichere Flügelzange Kühnel/Sarnizei mit Grippe krank und weiterhin fehlte der Rückraumspieler Schubert.

Voriger Artikel
Saat hat ersten Frost überlebt
Nächster Artikel
"Ans Nichtstun gewöhnt man sich leicht"

Die gegenseitige Motivation der Spieler wird vor einer Partie groß geschrieben, um eine geschlossene Mannschaftsleistung mit großer Kampfmoral abrufen zu können.

Quelle: Dirk Hunger

So gewannen die Gastgeber überraschend mit 22:21 (12:12).

 

Die Begegnung startete temporeich mit wechselnden Führungen. Auf Seiten der Glauchauer waren es immer wieder die beiden osteuropäischen Rückraumschützen, die die HSG-Abwehr um Torhüter Cardaun in Verlegenheit brachten. Erst Mitte der ersten Spielhälfte bekamen die Gäste beide in den Griff. Die HSG konnte sich auf 7:5 absetzen. Doch dies sollte nicht von langer Dauer sein. Eine Manndeckung gegen Spielmacher Ehrenberg, ständiges Unterzahlspiel aufgrund von Zeitstrafen und eine eklatante Schwäche vom Siebenmeterpunkt kippten das Ergebnis in einen 10:12-Rückstand. Zwei schöne Paraden vom eingewechselten HSG-Schlussmann Anders sicherten noch ein schmeichelhaftes 12:12 zur Halbzeit.

 

Der zweite Durchgang ähnelte im Prinzip zu einhundert Prozent der ersten Spielhälfte. Wechselnde Führungen, viele Zeitstrafen und insgesamt sechs verworfene Strafwürfe prägten das Bild. Aber in der 57. Minute hatten sich die Gäste auf 21:19 abgesetzt und die Partie schien gelaufen. Doch ein verworfener Siebenmeter, eine Zeitstrafe für Wunder und zwei Fehlabspiele luden die Glauchauer regelrecht dazu ein, das Spiel noch zu drehen. Und die Einheimischen nutzten die Chance und machten die Überraschung mit einem 22:21-Heimerfolg gegen die HSG Riesa/Oschatz perfekt.

 

Fazit: Den HSG-Männern war es in diesem Vergleich nicht gelungen, ihre Überlegenheit in zwei Auswärtspunkte umzuwandeln. Am Ende standen sechs verworfene Siebenmeter und nur zwei Rückraumtreffer nach 60 Minuten im Protokoll. Das reicht natürlich nicht, um den eigenen Ansprüchen gerecht zu werden. Außenstehende sollten bedenken, dass bewusst, getreu dem Motto: "Gemeinsam für die Region" auf junge, talentierte Spieler aus der Region gesetzt wird. Diese sind teilweise einfach noch nicht abgezockt genug, um in solchen heiklen Situationen die richtige Entscheidung zu treffen. Das zeigten die bisherigen Niederlagen. Man könnte es sich natürlich in der Zukunft einfacher machen und ähnlich wie Zwenkau oder einige andere sächsische Vereine gestandene Spieler aus Osteuropa oder aus fremden Gefilden zu "kaufen". Aber das ist nicht der Weg, den die HSG einschlagen möchte.

 

Riesa/Oschatz: Anders; Cardaun; Wunder (3/1), Camen (2/1), M. Kühnel (5/2), Lehmann (3/2), Schreiber, Rädler, Werner (2), Ehrenberg (2), Seefeld (2), Träger.

Sören Schwigon

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr