Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
HVS-Molten-Pokal: Knappe Niederlage beim HC Elbflorenz II

HVS-Molten-Pokal: Knappe Niederlage beim HC Elbflorenz II

LRC Mittelsachsen 29:28 (15:25). Die erste Männermannschaft des LRC war am Sonnabend zum Pokalspiel zu Gast in Dresden bei der zweiten Männermannschaft des HC Elbflorenz.

Voriger Artikel
Telekom-Nachwuchs mit nur einem Sieg
Nächster Artikel
Finale des 5. Sachsencups im Löschangriff in Dahlen

Max Camen (Nr. 6), hier ganz akrobatisch im Heimspiel gegen Schneeberg, kann die knappe Niederlage im Pokalwettbewerb in Dresden mit seinen fünf Toren auch nicht verhindern.

Quelle: Dirk Hunger

HC Elbforenz II. Marc Süsse versuchte nun die Moral der Mannschaft auf diesem Level zu halten und gab weitere Richtlinien vor. Mit Geduld im Angriff spielen und in der Abwehr Beton anrühren. Doch alles kam anders, als alle gedacht haben. Die Männermannschaft des LRC kam auf das Parkett und schien vollkommen ausgewechselt. Im Angriff wurden überhastete Aktionen gemacht, welche oftmals nicht zum Torerfolg führten und auch im Rückwärtsgang schlichen sich Fehler ein, weshalb die Dresdener auch mehrere Tempogegenstöße vollführen konnten. In der Abwehr stand die LRC-Sieben anfangs noch kompakt, doch von Minute zu Minute wurde es weniger. Die Gegner konnten relativ einfach durch die Abwehr spazieren.

Zehn Minuten vor dem Ende stand es 26:26 und ab diesem Zeitpunkt lagen die Nerven aller Spieler beider Mannschaft am Boden. Niemand traute sich wirklich aufs Tor zu werfen und beide Abwehrreihen waren passiv, um keine Zwei-Minuten-Strafe zu bekommen. In dieser hektischen Phase kam es zum Bruch des Spielverlaufes. Niemand nahm das Zepter in die Hand und so spielten beide Teams nur vor der gegnerischen Abwehrreihe ohne Zug zum Tor. Dieser Abschnitt war entscheidend, dass die Dresdener am Ende mit 28:29 gewannen und die Oschatzer trotz ihres Kampfgeistes in der ersten Halbzeit leer ausgingen. Trotzdem war es ein interessanter Vergleich zwischen den Vertretern aus den Verbandsliga Staffeln Ost und West.

In der kommende Woche geht es für die Mannschaft wieder um Meisterschaftspunkte. Der LRC Mittelsachsen bestreitet ein weiteres Auswärtsspiel in Flöha und will dort die nächsten zwei Punkte einfahren.

Oschatz: Ronny Anders, Rocco Nickel; Felix Ehrenberg (1), Torsten Manig, Alexander Staffe (7), Max Camen (5), Jörg Lehmann (1/2), Paul Delch (2), Jan Kneifl (4), Martin Schreiber (4), Steffen Manig (2).

Max Camen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr