Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Handball-Bundestrainer auf Talentsuche in Oschatz
Region Oschatz Handball-Bundestrainer auf Talentsuche in Oschatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 15.01.2012
Beim Empfang für die Handballer kommen Dieter Rädler vom Sächsischen Handballverband, Conny Bahrmann vom SHV und Nachwuchs-Bundestrainerin Ute Lemmel sowie Gastgeber Oberbürgermeister Andreas Kretschmar (v.l.) zusammen und tauschen Wimpel und Bücher aus. Quelle: Dirk Hunger

Von Jana Brechlin

Der Sächsische Handballverein (SHV) Oschatz erwies sich dabei als guter Gastgeber. "Wir haben hier einen würdigen Rahmen vorgefunden. Von der Anreise bis zu den Trainingseinheiten hat alles gut geklappt", lobte Ute Lemmel, Bundestrainerin für den Nachwuchs weiblich, die Ausrichter vom SHV. Dass der Oschatzer Oberbürgermeister Andreas Kretschmar für Vertreter der Teams aus Brandenburg, Hamburg, vom Handballverband Westfalen, Sachsen und Rheinland-Pfalz einen Empfang im Gasthaus "Zum Schwan" ausrichtete, kam bei den Sportlern gut an. "Das ist eine Wertschätzung für den Frauen- und Mädchenhandball, wir haben schließlich immer mehr um Aufmerksamkeit zu kämpfen als die Männer", sagte Ute Lemmel.

Der Oschatzer Dieter Rädler vom Präsidium des Sächsischen Handballverbandes, der die Schirmherrschaft für das Turnier in der Großen Kreisstadt übernommen hatte, bezeichnete die Vorrundenspiele in Oschatz als eine Bühne für die Sportlerinnen: "Die Mädchen haben hier die Gelegenheit, sich mit ihren Leistungen zu präsentieren - und wie wir gesehen haben, interessiert das auch Bundestrainer Heine Jensen." Dieser habe Spiele auf hohem Niveau mit sehr ausgeglichenen Ergebnissen zu sehen bekommen.

Der Länderpokal werde auch als Deutsche Meisterschaft für die Landesauswahlteams gehandelt, unterstrich Rädler die Bedeutung des Turniers. "Es geht um viel", bestätigte auch Nachwuchs-Bundestrainerin Ute Lemmel, "die ersten beiden Mannschaften ziehen in die Endrunde des Länderpokals ein." Durch die Spiele in Oschatz hätten die Talente auch die Gelegenheit, sich für die Auswahl des Deutschen Handballbundes zu empfehlen oder ihre Leistungen zu bestätigen.

Damit der Aufenthalt auch außerhalb der Rosentalsporthalle gelang, warb Oberbürgermeister Andreas Kretschmar beim Empfang kräftig für einen Spaziergang durch die Stadt. "Wenn sie nach dem Turnier einmal den Kopf frei haben wollen, gehen sie einfach ein paar Schritte durch den O-Schatz-Park", empfahl er den Sportlern. Die fühlten sich ansonsten recht wohl, versicherte Ute Lemmel und lobte die Unterkunft im Schwan. "Das Essen schmeckt - und das ist gerade bei Mädchen-Nachwuchsmannschaften wichtig", sagte sie.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Brühl 1 ist ein Haus mit Handwerkstradition. Städtische Unterlagen besagen, dass dieses Grundstück bereits 1692 bebaut war.

13.01.2012

Da waren die Kartons plötzlich alle leer: Der Gebietsgemeinschaft Dahlener Heide/Wermsdorfer Wald sind die Prospekte ausgegangen. Mitten in der Messesaison musste der Verband deshalb weitere Auflagen in Druck geben.

13.01.2012

Die Region Oschatz hat sich beim Ausbau des Radwegenetzes in den vergangenen Jahren im Kriechgang bewegt. In Zukunft soll ein Gang hochgeschaltet werden.

13.01.2012
Anzeige