Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Handball-Verbandsliga West: Oschatzer reißen in den letzten Minuten Sieg aus dem Feuer

Handball-Verbandsliga West: Oschatzer reißen in den letzten Minuten Sieg aus dem Feuer

Spieler und Zuschauer erlebten in dieser dramatischen Begegnung ein Wechselbad der Gefühle. In den letzten Minuten der Partie riss es das begeisterte Publikum regelrecht von den Sitzen.

Voriger Artikel
Gesichter eines Landes - Diashow im "O" über Indien
Nächster Artikel
SG Oschatz/Merkwitz ist Hallenkreismeister

Alexander Staffe (Nr. 5) steigt vor der gegnerischen Abwehrmauer hoch, um einen Treffer aus dem Rückraum zu markieren. Robert Werner (Nr. 11), Felix Ehrenberg (Nr. 3) und Martin Schreiber (Nr. 9) beobachten die Situation und sperren den Weg frei.

Quelle: Dirk Hunger

Oschatz. Von Kurt Siwon

 

 

 

Der LRC Mittelsachsen ging selbstbewusst in die Begegnung, baute die Angriffe besonnen auf und stand in der Defensive sicher. Die Handschrift des Trainers Marc Süße trägt weiter Früchte. Nach gelungenen Kombinationen und einem Konter lag der Gastgeber mit 5:1 (6. Minute) in Front. Die Flöhaer ließen sich jedoch nicht abschütteln und profitierten von Leichtfertigkeiten der Hausherren. Den Treffer des Tages markierte Martin Schreiber mit einem prächtigen Rückhandwurf. Die LRC-Sieben zog im weiteren Spielverlauf das Tempo wieder an und in der 18. Minute hieß es 8:4. Vier Treffer in Folge für das Gästeteam brachte den Ausgleich zum 8:8 (22.), und kurz vor dem Pausenpfiff sogar die erstmalige Führung. Jan Kneifl netzte noch zum 13:13-Halbzeitstand ein.

Mit Schwung kamen beide Mannschaften aus den Kabinen zurück. Der zweite Spielabschnitt war an Brisanz auf dem Parkett kaum zu überbieten.Aber auch ein Manko der Oschatzer zeigte sich deutlich, indem selbst hochkarätige Torchancen nicht genutzt wurden. Die Trefferfolge offenbarte jetzt ein unterhaltsames und spannendes Wechselspiel für die Zuschauer. Keiner Vertretung gelang es, sich mit mehr als einem Tor abzusetzen. Eine gute Vorstellung bot Robert Werner auf der Außenposition. Bei seinen sechs Toren gelang ihm eine tadellose Trefferquote. Ein Sonderlob im LRC-Team gebührte dem Regisseur Felix Ehrenberg für das Anspiel des Tages. Von der Mittellinie schlug er gekonnt den Ball zu Alexander Staffe am Kreis, der die Möglichkeit zum 23:21 nutzen konnte. Wenig später fand Jörg Lehmann die Lücke zum 24:21 (52.). Die cleveren Gäste kamen aber wieder zum Ausgleich und läuteten eine tolle Schlussphase ein.

Selbst für den Autor ist die Chronologie der rasanten Schlussminuten, die von Hektik geprägt waren, kaum nachzuvollziehen. Hier der Versuch einer Schilderung. Die Oschatzer führten in der 55. Minute mit 25:24 und die Gäste konnten wiederum zum 26:26 ausgleichen. Es waren noch drei Minuten zu spielen. Jetzt ging alles sehr schnell. Zum Entsetzen der Zuschauer hämmerte ein Zwei-Meter-Hüne aus Flöha das Leder zum 26:27 in die Maschen und an der Anzeigetafel standen nur noch 90 Spielsekunden. Die Zeit lief unbarmherzig herunter. Robert Werner erzielte aber im Gegenzug sofort den Ausgleich und Max Camen brachte die Oschatzer Farben sogar mit 28:27 wieder in Front. Mit der Schlusssirene setzte Jörg Lehmann mit seinem achten Treffer das Sahnehäubchen auf das Ergebnis des LRC Mittelsachsen. Am Ende zollten die begeisterten LRC-Fans ihrer Sieben Riesenbeifall. Glück gehabt, ihr Oschatzer, das Glück des Tüchtigen.

Oschatz: Anders, Manteufel; Ehrenberg (6), Staffe (4), St. Kneifl, J. Kneifl (2/1), Schreiber (3), Werner (6), Lehmann (8/2), Manig, Camen (2).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

18.08.2017 - 06:44 Uhr

Klinger/Mißlitz-Elf möchte nach dem Auftaktsieg der Vorwoche gegen die Landesliga-Reserve von der Thaerstraße nachlegen.

mehr