Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Handballer aus Oschatz und Riesa stellen Spielgemeinschaft vor
Region Oschatz Handballer aus Oschatz und Riesa stellen Spielgemeinschaft vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 21.04.2013
Dem Abteilungsrat der HSG Rio gehören Kai-Uwe Quinque (l.), Katja Hannß, Andreas Rost (3.v.l.) und Stefan Bräuer (r.) an. Trainer sind Sören Schwingon (2.v.r.) und Svenn Mahler (3.v.r.). Quelle: Axel Kaminski

In der Saison 2013/14 soll "zusammenwachsen, was zusammengehört" sagte der LRC-Vorsitzende Stefan Bräuer.

In einem Film, der bei der Präsentation in der Berufsakademie Riesa eingespielt wurde, kamen mehrere Funktionäre und Sponsoren zu Wort. Frank Gerlach, Schatzmeister der SC-Handballer, nannte den Aufbau "einer durchgängigen Spielserie im Männerbereich bis hin zur A-Jugend" als Zweck dieses Zusammengehens. Ziel sei höherklassiger Handball in der Region und möglichst bald ein einstelliger Platz in der Sachsenliga. Als Hintergrundmusik dieses Einspielers lief "Was wir allein nicht schaffen" von Xavier Naidoo. Stefan Bräuer sprach die Textstelle "Wir müssen geduldig sein" an. Der Handball habe ein großes Potenzial. Er sei ein schlafender Riese, den nun der LRC und SC Riesa gemeinsam für die Region erwecken wollen. Eine Vision hat Bräuer auch schon: die Mitteldeutsche Oberliga.

Das ist die Spielklasse über der Sachsenliga, in der zurzeit die Männer des SC Riesa aktiv sind. Allerdings ist deren Klassenerhalt noch nicht sicher. Beim SC Riesa existiert nur diese eine Männermannschaft sowie eine männliche A-Jugend im Rahmen der Nachwuchsspielgemeinschaft (NSG) Rio. Der LRC Mittelsachsen hat drei Männermannschaften im Spielbetrieb. Sie kämpfen in Verbandsliga, Bezirksliga und Kreisliga um Punkte. Die A-Jugend des LRC ist in dieser Saison Meister in der Bezirksliga Leipzig geworden.

In der neuen Saison, so Stefan Bräuer bei der Vorstellung der Ziele und kurzfristigen Maßnahmen, will die Handballspielgemeinschaft (HSG) Rio mindestens drei Mannschaften für den Punktspielbetrieb melden. Deren Trainer werden Thomas Schneider, Sören Schwingon und Svenn Mahler sein. Mit Schneider wurde für die neue Saison der aktuelle Trainer des HSV Glauchau verpflichtet. Das erste gemeinsame Training der Aktiven aus Oschatz und Riesa soll am 2. Mai stattfinden.

Stefan Bräuer und seine Mitstreiter im Abteilungsrat hoffen auf eine Sogwirkung dieser Zusammenarbeit. "Wir können mit der Perspektive, höherklassigen Handball als in der Bezirks- oder Verbandsliga anzubieten, vielleicht eine Reihe junger Spieler aus der Region für die HSG Rio gewinnen", sagte er. Allerdings müsse die HSG beim sächsischen Handballverband noch den Antrag auf Spielgemeinschaft und Spielklasse-Übernahme stellen.

Neben seiner Vision von der höheren Spielklasse nannte Bräuer als langfristige Ziele, mit Hilfe der Sponsoren Ausbildungs- und Arbeitsplätze für die Spieler zu schaffen, Talente, Schiedsrichter und Übungsleiter für die HSG zu gewinnen und sie zu binden.

Axel Kaminski

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Keine Frage. Es sei ein Schock gewesen. Als der Kinderarzt ihr erzählte, dass bei Töchterchen Lina das Down-Syndrom diagnostiziert wurde, brach für Heike Frust damals eine Welt zusammen.

19.04.2013

Sie kommen aus Japan, Indien oder Amerika und haben das Flüsschen Döllnitz als Lebensraum entdeckt: Japanischer Staudenknöterich, Indisches Springkraut oder aus Amerika stammende Nutrias.

19.04.2013

Gleich auf zwei verkehrsgeschichtliche Ereignisse möchte das Organisations-Trio Lobe/Schwerdtner/Gühne hinweisen. Zum Einen auf den 24. April, um 19 Uhr in der Glossener Vereinsgaststätte "Kipplore" und zum Anderen auf die 7. Bahndammwanderung, die am 1. Mai stattfindet.

19.04.2013
Anzeige